18.01.2016

Winterspaziergang

Ich nehme euch heute mit auf meinen Sonntagspaziergang, vorbei an unserer Dorfkirche bis runter zum See. Wir wohnen hier sehr idyllisch und ruhig, was auch mal langweilig und öde sein kann. Ich denke positiv und sehe nur das Schöne. So sieht der frisch gefallene Schnee auf Wegen, Dächer, Bäume und Ästen einfach toll aus. Sogar unser See hat schon eine dünne Eisdecke. Zum Betreten noch nicht geeignet, lebensgefährlich. Mich bekommt man eh nicht so schnell auf zugefrorene Seen oder Flüsse. Da bin ich ein Angsthase. 







Sven macht gerade Winterpause. Das Wasser ist ihm bestimmt auch zu kalt.





Heute hatten wir einen wunderschön sonnigen und bitterkalten Januartag. Da wäre ich gern nochmal losgezogen um Fotos zu machen. Ein Job hat mich daran gehindert. Ich war den ganzen Tag drin, habe fotografiert und Fotos bearbeitet.   



Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche.

Liebe Grüße Andrea


13.01.2016

MMM : Lieblinge 2015

Der Me Made Mittwoch geht wieder los und beginnt traditionell mit einem Rückblick auf das Lieblingskleidungsstück des vergangenen Jahres. 
2015 hat mich erst zum Sommer die Nählust gepackt. Dabei sind Kleidungsstücke entstanden, wie Shirts, Shorts und Strandkleid, die ich wirklich benötigte und sie gern getragen habe und sie sicherlich im kommenden Sommer wieder oft zum Einsatz kommen. 
Worüber ich ganz glücklich bin ist, das ich kein Teil für die Tonne genäht habe - hurra - sicherlich ziehe ich einige Teile lieber an als andere, aber ich ziehe alles an.

Im letzten Jahr habe ich genäht:
1 sommerliches Strandkleid - gern und oft getragen und ich freue mich schon auf den nächsten Sommer im Ringelkleid
3 Shorts für Haus, Hof und Garten
6-8 Shirts / Pullis (nicht alles hier gezeigt) - da hat mich am Ende besonders mein eigener Schnitt und der Schnitt Frau Aiko von schnittreif überzeugt
2 lässige Hosen
1 Kleid - ach das ist so schick, das ich wohl wenig Gelegenheit habe es zu tragen
1 Wolljacke


Was waren davon meine Lieblinge. Ganz eindeutig meine schwarze Woll-Bikerjacke. Ich liebe sie. Sie ist schick und gleichzeitig lässig, in ihr fühle ich mich immer gut angezogen.  



Wenn mir mal nach Farbe ist und auch der Popo warm sein soll, dann greife ich super gern zu meiner blauen Winterjacke (genäht Herbst 2014). Auch diese hat sich als Lieblingsteil 2015 herauskristallisiert.


Ich könnte noch einige Lieblinge aufzählen, denn mein Nähjahr 2015 war sehr erfolgreich. Ich habe sicherlich sehr wenig genäht, dafür viel gezielter und bewusster. Mittlerweile habe ich gelernt nicht mehr alles nähen zu müssen, ich brauche einfach keine zig Kleider, ich trage doch lieber Hosen. Auch muss ich nicht jeden Schnitt ausprobieren. Ich weiß das ich mit Burda gut klar komme und meistens finde ich dort was ich suche. Also keine großen Experimente mehr und mehr auf die innere Stimme hören. Spart Geld und Zeit. 
Genauso hat sich mein Stoffkaufverhalten verändert. Neue Stoffe werden nur noch projektbezogen gekauft. Stoffe zu horten und nach Lust, Laune oder Gefallen zu kaufen, bringt bei mir selten was. Die meisten davon liegen noch in meinem Stoffschrank und am Ende zwinge ich mich zum Stoffabbau, suche krampfhaft Schnitt zu Stoff, was mich nicht motiviert und gern zu Misserfolgen führt. Dann habe ich doch lieber eine fertiges Kleidungsstück vor meinem geistigen Auge, suche Schnitt und dann den Stoff, gerne auch höher wertig und lege mit vollem Elan und Konzentration los. So ist meine Bikerjacke entstanden und sie ist ein Volltreffer.  

Ich möchte im Nähjahr 2016 meinem Motto, lieber weniger nähen, dafür gezielter und nur das Nähen was ich wirklich benötige und trage, treu bleiben. Im Moment sitze ich allerdings an einem Kleid und betreibe Stoffabbau.

Liebe Grüße Andrea

verlinkt mit Me Made Mittwoch

10.01.2016

Januartage mit dies und das

Kann man jetzt noch ein gesundes neues Jahr wünschen, ach ich denke schon. Ich wünsche Euch von Herzen ein fantastisches, glückliches, inspirierendes tolles 2016. Bleibt gesund und neugierig.

Durch Krankheit sind wir noch im Slomo Modus, leben so in den Tag hinein, entspannen, schlafen aus, essen viele Vitamine und achten nach der großen Schlemmerei über die Feiertage wieder mehr auf gesunde Ernährung. Gestern gab es zum Beispiel einen leckeren Caesar Salad mit Polenta Hähnchen. Es ist ein Jamie Oliver 15 Minutenrezept, was echt nicht in 15 Minuten zubereitet ist, eher in 30 min. Aber egal, es hat uns geschmeckt.

Die kranke angeschlagene Seele braucht dann doch was Süßes. So gab es Vanille-Marzipanpudding mit Zimt Pflaumenkompott. Dafür habe ich einfachen Vanillepudding gekocht, jedoch bevor das angerührte Puddingpulver in die Milch kommt, habe ich Marzipanrohmasse eingerührt und aufgelöst. Danach den Pudding ganz normal zubereiten. Das Pflaumenkompott wird aus einem Glas Pflaumen, Gewürzen nach Belieben und etwas Stärke zum Andicken hergestellt. 

Bei uns in Brandenburg war es in der letzten Woche so richtig frostig kalt und es hat geschneit. Der Garten sah mit dem frisch gefallenen Schnee einfach traumhaft aus. Ansonsten kann ich gut und gern auf Dauerfrost und eisigen Wind verzichten. Ich fand die lauen Temperaturen vom Dezember toll.  


Ein Weihnachtsgeschenk wollte ich Euch gerne zeigen. Ich hatte für uns ein Fotobuch erstellt mit unseren Bildern aus dem Jahr 2014. Nach sehr guten Beurteilungen entschied ich mich für Saal Digital und wurde positiv überrascht. Die Bildqualität hat mich voll überzeugt. Die gedruckten Fotos sehen wie am Rechner aus. Dazu muss ich noch erwähnen, dass ich am Laptop arbeite und mein Monitor nicht kalibriert ist. 
Sehr gut finde ich die Panorama Bindung. Das heißt, es gehen keine Bildelemente verloren, wenn man Bilder über die Doppelseite platziert. 

Unser 2014 Fotobuch hat fast 100 Seiten und ist 28 x 28 cm groß. Ich habe es nach Monaten sortiert aufgebaut. Wenig Text und maximal 6 Fotos auf einer Doppelseite. Die Fotoauswahl bereitete mir am meisten Kopfzerbrechen und dauerte sehr lange.
Vom Übermitteln der Daten bis zum Liefern des fertigen Buches ist keine Woche vergangen. Also superschnelle Bearbeitung. Genial. 
Kleiner Tipp noch, falls ihr Saal ausprobieren möchtet. Lasst auf der ersten Doppelseite die linke Seite frei. Diese befindet sich nämlich auf der Rückseite vom Buchdeckel. Das kommt in der Bearbeitungssoftware nicht so gut rüber.



Bis die Tage. Alles Liebe Andrea

BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK