11.06.2016

#charliebag


Meine neuer Einkaufsbegleiter ist diese wirklich schnell genähte Cahrliebag. Angesteckt hat mich Caro mit ihren vielen und so unterschiedlichen Charliebags. Also habe ich mir gestern Abend den Schnitt bei burdastyle.com geholt und heute früh losgelegt. Nach zwei Stunden war meine Tasche fertig und darf gleich mit zum Einkaufen. 

Für den Außenstoff hatte ich nur 0,50 m Stoff. Das ist für die ganze Länge der Tasche inclusive Henkel zu wenig. Man benötigt dafür 0,70 m. Ich habe kurzerhand am Henkel einen Schnitt gemacht und ihn gestückelt. Fällt bei dem Muster gar nicht auf und so kommt man prima auch mit weniger Stoff aus. 

Ich finde meine Cahrliebag richtig toll, da passt eine Menge rein und definitiv werde ich noch mehr davon nähen. 


Genießt das Wochenende 
Liebe Grüße Andrea



Linktipps zur Charliebag:
Charliebag mit Gurtband - hier
Charliebag gefüttert - hier oder hier 
Charliebag mit rundem Boden - hier oder hier 

Kommentare :

  1. Ohja, der ist wirklich toll. Und so ein hübscher Stoff.
    Wenn ich das immer alles so sehe, muss ich das Nähen doch echt nochmal in Angriff nehmen....
    Liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea,
    ein geniale Tasche aus einem ganz zauberhaften Stoff. Ich muss mir unbedingt auch noch eine nähen.
    LG zu Dir und hab noch ein feines Restwochenende
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea!
    Ich liebe Deinen Blog und schaue immer wieder gerne bei Dir vorbei.
    Deine Charliebag hat es mir so angetan, dass ich mir soeben gleich den Schnitt bei Burda gekauft habe. Aber irgendwie stehe ich gerade aufm Schlauch... Im Charliebag-Original werden gar keine Bodenecken abgenäht? Hast Du das einfach gemacht oder hast Du den Boden wie in den verlinkten Anleitungen abgerundet? Ich wäre Dir sehr dankbar über eine kurze Information, wie Du das genäht hast.
    Vielen lieben Dank! Viele Grüsse von Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annette, du hast recht im Originalschnitt sind keine Ecken abgenäht. Ich habe es aber gemacht damit unten so eine Art Boden entsteht. Ich habe dazu bereits im Schnitt eine Ecke von 7 x 7 cm aus dem Papierschnitt entfernt. Bei Caro / draußennurKännchen kannst du es sehr gut auf den Fotos erkennen. Sie hat das auch gemacht. Schau mal hier: http://draussennurkaennchen.blogspot.de/2015/01/so-geht-das-charliebag-mit-gurtband.html

      Viel Spaß beim Nähen, meine zweite ist auch schon fertig. Davon kann man süchtig werden. Liebe Grüße Andrea

      Löschen
    2. Liebe Andrea!
      Vielen lieben Dank für Deine schnelle Antwort.
      Ich habe sie schon genäht... :-) Aber trotz aller Info und dem Originalschnitt war ich vom Endergebnis überrascht. Ich finde sie vom Format ungewohnt rechteckig (also eher breit als lang, falls Du verstehst was ich meine?!) und die Träger sind sehr kurz und auch irgendwie sehr breit. Da ich wenig Zeit zum Nähen habe, hatte ich gleich mein Traumstöffchen angeschnitten und vernäht und war dann schon erst mal beleidigt mit der Tasche... Grummel... Nach einem Grosseinkauf im Supermarkt muss ich aber sagen, dass auch die breiten Träger gar nicht mal so unpraktisch sind. Ein bisschen länger könnten sie sein, dann könnte ich sie noch bequemer über der Schulter tragen. Ich teste sie wohl noch ein paar Mal und dann entscheide ich, ob ich nochmal auftrenne... ;-)
      Nach dem Kommentar von Wolleliese habe ich Deine Bilder nochmals genauer studiert und eine Naht gefunden - verlängerst Du die Träger auch? Und hast Du sie verschmälert?
      Vielen Dank für Deine Antwort! :-*
      LG, Annette

      Löschen
    3. Hallo Annette, das ist ja schade das du nicht gleich so happy warst wie ich mit meiner Tasche.
      Also ich habe meine Henkel nicht verlängert sondern nur gestückelt weil ich nur 50 cm Stoff hatte. Mir reicht die Länge der Henkel, sie würde sonst auf dem Boden schleifen, wenn ich sie in der Hand halte und für die Schulter reicht es bei mir auch aus.
      Die Henkel habe ich nicht verschmälert, allerdings mit 1,5 cm Nahtzugabe genäht. Ich habe schon festgestellt das dünner Stoff für innen und außen besser ist, so wird der Henkel knautschiger und liegt besser in der Hand. Bei dicken Stoff wird der Henkel zu steif.
      Du hast schon recht die Tasche ist eher breit als lang, aber es passt verdammt viel rein :-)).
      Liebe Grüße Andrea

      Löschen
    4. Hallo Andrea!
      Herzlichen Dank für Deine schnelle und ausführliche Antwort. Und uiuiuiui... Voll peinlich! Du hast ja im Blogbeitrag schon geschrieben, warum Du die Träger angesetzt hast! *schäm*
      Ich habe zum Thema Charliebag in den letzten Tagen sooo viel gelesen, dass ich anscheinend den Überblick verloren habe. Umso mehr freut mich Deine liebe Antwort! Vielen Dank!
      Je öfters ich die Tasche benutze, umso toller finde ich sie. Ich brauche manchmal wohl einfach ein bisschen länger... :-)) Das Format war anfangs ungewohnt, aber es passt wirklich viel rein. Das ist toll! Und es wird sicher auch nicht meine letzte gewesen sein! ;-)
      Dir weiterhin viele gute Ideen - ich freue mich über jeden Beitrag von Dir! LG, Annette

      Löschen
  4. Ich musste grad so schmunzeln ... genauso Nähe ich auch immer meine Charliebags ;0)
    Mit Boden und angestückelten Henkeln.
    Deine farbenfrohe Variante ist wirklich hübsch geworden ... ich sollte auch mal wieder eine nähen, in Zeiten der ollen Plastiktüten ein unverzichtbares Utensil in der Handtasche.

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Andrea, die Tasche ist toll - aber magst Du mir verräten was für eine Jeans und welche Schuhe Du auf dem Foto trägst ? :)
    Lieben Gruß
    Tanja

    AntwortenLöschen

BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK