31.03.2016

meine silberne Chobebag

Taschen nähe ich sehr selten und nicht so gern, aber die Chobebag von ellepuls sprach mich sofort an. Besonders der raffiniert verarbeitet Henkel reizte mich. Am Ende habe ich eine Tasche die gar nichts mehr mit der Chobebag zu tun hat, da ich so einiges bewusst und leider einiges gezwungenermaßen verändert habe. Trotzdem diente mir der Schnitt als Grundlage und genäht habe ich auch nach der sehr ausführlichen Anleitung. Deshalb bleibt es meine Chobebag.




Ich habe sie nicht aus Jeans genäht, sondern mir schwebte eine silberne Tasche vor. Im Großhandel (HÜCO Berlin) hatte ich ein mattes silbernes Kunstleder für 15 EURO/m gefunden. Für die Tasche brauchte ich 0,5 Meter.
Die längliche Form der Tasche habe ich zu einer breiten Form geändert, indem ich sie um 2 cm gekürzt und um 5 cm breiter gemacht habe. Dann ist mir leider beim Zuschnitt das erste Missgeschick passiert. Ich habe für den Außenstoff das Schnittteil vom Futter gegriffen und so wurde die Tasche am Ende 3 cm kürzer als geplant. Den Fehler bemerkte ich erst als ich Innen- und Außentasche zusammen genäht hatte. Ich musste daraufhin die Innentasche nochmal kürzen.




Für das Futter habe ich einen grauen festen Canvas genommen. Aus gepunktetem Stoff sind weitere kleine Innentaschen entstanden. Bodennägel habe ich auch verarbeitet. Im Vorderteil meiner Chobebag habe ich einen Reißverschluss eingearbeitet. Wie man so einen Reißverschluss toll und sauber in Leder oder Kunstleder einnäht, erklärt euch Martina von Machwerk. Die kleinen abgerundeten Ecken habe ich zusätzlich eingenäht, damit lässt sich der RV noch besser öffnen. Eine Trottel wollte ich auch schon immer mal ausprobieren. Hier bot es sich an. 



Na und dann hatte ich noch mega Pech mit meinen Karabinern. Der Erste ist gleich kaputt gegangen. So ein Mist sage ich euch. Ich hatte den Henkel so schön genäht und der sah auch richtig toll aus und dann das. Am Ende habe ich einen einfachen Henkel genäht und ihn gleich am D-Ring befestigt. Sieht etwas einfacher, nicht so schick wie der Originalhenkel aus.



Ich bin ganz glücklich mit meiner Tasche. Sie ist toll geworden und wird jetzt im Sommer mein ständiger Begleiter werden. 

Liebe Grüße Andrea

verlinkt mit rums 

Material: 
Kunstleder von HÜCO Berlin, 
silberner Metallreißverschluss von Der rote Faden
D-Ringe, Nieten und Bodennägel von Prym

Kommentare :

  1. Richtig gut die Tasche, auch mit dem Ersatzhenkel. Aber das glaub ich dir, dass man sich, passiert es auf der Zielgeraden, immer noch ein bisschen mehr ärgert. So geht es mir oft mit Knopflöchern, alles perfekt, bis zu diesem Moment und dann versau ichs :)

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Tolle und super stylische Tasche. Trotz allen Änderungen oder gerade deswegen ;-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  3. Fantastisch sieht die Tasche auch - und selbstgenäht - kaum zu glauben. Ich bin voller Bewunderung und schicke liebe Grüße
    Knitgudi

    AntwortenLöschen
  4. Deine Tasche ist sehr, sehr schön geworden. Schade, das der Karabiner kaputt gegangen ist.....da hätte ich mich aber auch sowas von geärgert.
    Ich habe die Chobe auch schon aus Leder genäht, bekommt meinen Mama am Samstag zum Geburtstag.
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Die ist allerdings superschön geworden und die Verarbeitung sieht einfach toll aus, auch eine schöne Größe hat deine Tasche.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön geworden! Und der Ersatzhenkel sieht auch toll aus.
    Lieber Gruß Jenny

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön ist deine Tasche geworden! Das Material ist der Hammer!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Wow..die ist sowas von toll geworden..und das Kunstleder gefällt mir super gut..schade, dass es bei uns so einen Großhandel nicht gibt. Gutes Kunstleder zu finden ist wirklich schwer.
    Lg
    Rike

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe schon auf Instagram das Haken Dilemma gesehen und richtig mitgelitten und war aber gleichzeitig schon so gespannt aufs Ergebnis. und ich muss sagen, die Tasche haut mich echt um. So schön und edel! Das Kunstleder sieht wirklich gut aus.

    Wo hast du die tollen Metall-Kurzwaren bekommen? Ich finde da ist es echt schwer schönes zu finden.

    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das oben mal ergänzt. Das ist von Prym. Liebe Grüße Andrea

      Löschen
  10. Ich bin begeistert. Genau die richtige Größe, schön schlicht und doch besonders.
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  11. Wow sieht echt gut aus! Letzte Woche hab ich auf der Messe auch so eine ähnliche gekauft :) Da gabs auch Rollups, die echt zu gebrauchen sind, vor allem wenn man einen eigenen Stand mal hat!

    AntwortenLöschen

BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK