10.02.2016

der Frühling ruft



In den letzten Tagen hatte der Wettergott es gut mit uns gemeint. Von Sturm und Regen wurden wir verschont, stattdessen wehte ein laues Lüftchen und sogar die Sonne ließ sich blicken. Das vorfrühlingshafte Wetter hat sofort die Gartenlust in mir geweckt und so habe ich mit den ersten Gartenarbeiten begonnen ... Laub harken und Gräser schneiden. 

Gräser sind wirklich dankbare und pflegeleichte Stauden. Bis auf einen radikalen Rückschnitt im Frühjahr, gern mit einer Motorsäge, habe ich keine Arbeit mit ihnen. 
Im Sommer mag ich Gräser, wenn sie so zart im Wind wehen. Das versprüht so eine Leichtigkeit und Unbeschwertheit. Im Herbst schimmern die Gräser in spektakulären Goldtönen. Sogar im Winter sehen Gräser dekorativ aus. Besonders wenn der Raureif auf den Blättern und Blütenständen ruht. Jetzt fingen sie allerdings an, ihre trockenen Blätter im Garten zu verteilen. Also höchste Zeit zum Rückschnitt. 

Bei meiner Gartenarbeit habe ich schon viele Frühblüher entdeckt. Ganz vorsichtig gucken Tulpen, Narzissen und Hyazinthen aus dem Boden raus. Dagegen recken die Schneeglöckchen schon weit ihre Blätter und Blüten empor. 

Ich freue mich auf die neue Gartensaison. 
Liebe Grüße Andrea



1 Kommentar :

  1. Echt jetzt? Mit der Motorsäge? Verstopft das nicht die Kette?
    Ich habe heute den ganzen Tag im T-Shirt im warmen Wind im Garten gewerkelt und fast alles zurückgeschnitten. Das tat gut! Bei mir verteilen sich die Geäser zum Frühjahr hin auch überall.
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen

BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK