28.11.2015

Advent Advent...



Pünktlich zum 1. Adventswochenende wird es bei uns zu Hause auch weihnachtlich. Die Deko ist wieder ganz natürlich und clean und irgendwie wird es von Jahr zu Jahr weniger. Mir gefällt es und bis auf drei Lichterketten und ein künstliches Hirschgeweih habe ich nichts Neues gekauft. Ich habe einfach die Sachen aus dem Keller geholt, die ich in den letzten Jahren gerne mochte dazu Kerzen, viele Lichter und frische Blümchen. 



Ich bin ja nicht so der Adventskranzfan, schon gar nicht in grün und mit viel Tanne. Irgendwie habe ich immer Angst das alles in Flammen auf geht. Am liebsten mag ich daher Teelichter. Mein Mann wollte allerdings gern einen Adventskranz. Dafür habe ich ganz besondere Kerzen verwendet. Beim Abbrennen der Kerzen bleibt ein filigranes Gitter stehen. Das ist sehr empfindlich und bricht schnell, sieht aber wunderschön aus. 



Auf dem Adventskranzteller habe ich eine batteriebetriebene LED Lichterkette gelegt. Ich hatte das im depot gesehen und fand die Idee sehr schön. Stimmungsvollen Lichterglanz ohne die Kerzen anmachen zu müssen, denn diese Kerzen sollte man immer im Auge behalten. Die mini LED Lampen leuchten ganz schön grell und das Licht ist eher kalt. Das wirkt auf den Fotos nicht so grell wie in echt. 



Die ersten Kekse sind auch gebacken. Ich habe sie in schöne Gläser gefüllt und in die Küche gestellt. Immer griffbereit und wahrscheinlich bald wieder alle. Egal dann werden Neue gebacken. Wir sind ja Naschkatzen. 


Ich wünsche euch ein wunderschönes ruhiges 1. Adventswochenende. 
Alles Liebe Andrea





26.11.2015

Maastricht und Lüttich - Familien-Ferien-Trip

So nun aber, ich hatte euch ja schon vor Wochen versprochen von unseren Tagesausflügen nach Maastricht/Niederlande und Lüttich/Belgien zu berichten. Von Aachen aus, waren wir in gerade mal 10 min über der Grenze und gleich in doppelter Urlaubsstimmung. Allein schon das dort eine andere Sprache gesprochen wird, trägt zum Reisefeeling bei.
Wenn man nur einen Tag in einer neuen Stadt ist, schafft man es nicht sie kennenzulernen. Aber man bekommt ein Gefühl von der Stadt. Für uns hieß das, Maastricht war schöner als Lüttich. Maastricht würden wir gerne wieder besuchen. Lüttich eher nicht.

Maastricht war gemütlich, nicht so hektisch, auch nicht so voll. In der Fußgängerzone kann man herrlich bummeln oder in einem der vielen Cafes sitzen. Früh am Vormittag, die Stadt war noch ganz leer, sind wir vom Vrijthof aus gestartet. Zuerst ging es in die St. Johannes Kirche, die mit dem roten Turm und anschließend in die St. Servatius Basilika. 




Danach wollte ich durch die Einkaufsstraße. Ich hatte gehört in Holland gibt es so tolle Geschäfte in denen man wunderbar shoppen kann. Ja das stimmt, allerdings war ich dann nicht in Shoppinglaune. Ich weiß nicht wie euch das geht, aber sobald meine Männer dabei sind, kann ich nicht mehr in Ruhe schnökern und dieses oder jenes probieren. Wir sind statt dessen gemütlich Kaffee trinken gegangen. Auch schön.





Was mir noch aufgefallen ist. Die Holländer waren sehr entspannt unterwegs. Das hat mir sehr gut gefallen.
Holland ohne Fahrräder geht nicht. Wahrscheinlich ist das auch ein Grund warum wir es dort so ruhig und gemütlich fanden. Viele Autos machen Lärm und verbreiten Stress.



Lüttich empfanden wir dunkel, etwas schmuddelig dazu laut und chaotisch, aber auch voll mit jungen Menschen und es roch an vielen Ecken ganz lecker nach frisch gebackenem. Begonnen hatten wir unseren Tag mit Frühsport. 374 Stufen bezwangen wir auf der Montage de Bueren Treppe. Oben war ich ganz schön aus der Puste. Trotz des diesigem Wetter hatten wir einen herrlichen Blick auf Lüttich. 



Pommes frites haben ihren Ursprung in Belgien und daher mussten wir einfach probieren. Vor der Kathedrale St. Paul, direkt im Zentrum, haben wir uns belgische Frites mit Salsa und Mayo gegönnt. Was soll ich sagen, sie haben jetzt auch nicht anders als bei uns geschmeckt. Die Salsasoße war allerdings sehr lecker. 



Danach gleich noch eine weitere typisch belgische Spezialität. Bei Pollux am Place de la Cathédrale kauften wir uns frisch gebackene dicke belgische Waffeln gefüllt mit Apfelstückchen. Lecker schmecker sag ich nur. 

Alles Liebe Andrea


22.11.2015

Adventskalender 2015



Die Adventskalender für meine Jungs sind fertig und schon übergeben. Vielleicht etwas früh, aber dieses Wochenende sind beide zu Hause und können ihren Kalender gleich mitnehmen. Wichtig ist das die Kalender kompakt sind und sich gut transportieren lassen. Im Internatszimmer oder in der WG-Bude ist einfach nicht viel Platz. Daher machen sich Tüten oder Säckchen die in einem Korb oder Kiste liegen bzw. stehen immer sehr gut. 


Die roten Beutel hatte ich noch. Sie mussten nur frisch gebügelt werden, so das sie wieder schick aussehen. Den weißen Metallkorb habe ich für 2,99 Euro bei Kik gefunden. 

Die braunen Tüten und die kleinen Sterne sind vom depot. Die Zahlen habe ich ausgedruckt. Ihr findet sie hier im minidrops blog. Einige Tüten habe ich beschriftet und alle zu genäht. Die Tüten stehen in einer weißen selbstgebauten Holzkiste.




Von meinem Mann habe ich wieder so einen wundervollen Beauty Adventskalender wie im letzten Jahr bekommen. Der war einfach genial und ich habe mich wieder ganz dolle gefreut.

Für ihn hatte ich diesen Tee Adventskalender besorgt. Im Moment trinkt er abends, wenn er von der Arbeit kommt, gern eine heiße Tasse Tee. Da passt der Kalender perfekt.

Ich wünsche euch einen schönen Restsonntag.

Liebe Grüße Andrea
  

18.11.2015

MMM mit Woll-Jogginghose



Ich hatte den Wunsch nach einer lässigen Hose gerne im Jogginghosenstil aber aus einem schönen wärmenden Wollstoff. Ein Schnitt war schnell gefunden. Nach dem passenden Stoff musste ich länger suchen. Es war gar nicht so einfach einen Wollstoff zu finden, der nicht pickt und dazu noch Elasthan enthält. Am Ende bin ich bei Stoffe.de fündig geworden, dank des wunderbaren Musterversand. Ich habe diesen Service zum ersten Mal ausprobiert und bin echt begeistert. 




Die Stoffproben sind nur 8x8 cm groß aber um Farbe, Qualität oder Fall zu beurteilen reicht die Größe. Ursprünglich hatte ich den obersten der drei Proben im Visier, musste aber feststellen das er für mein Projekt zu steif ist. Ich hatte mich dann für den unteren in der Reihe entschieden (leider schon ausverkauft). Der gelieferte Stoff kam nicht einfach so, nein auf dem Stoff klebte ein Aufkleber mit allen wichtigen Informationen zum Stoff, wie Zusammensetzung, Wasch-und Pflegeanleitung. Bei diesem tollen Service können Fehlkäufe minimiert werden und ich bin dann gerne bereit ein paar Euro mehr für einen Meter Stoff auszugeben.



Meine Hose habe ich nach dem Burdaschnitt Nr. 113 aus der Märzausgabe 2014 genäht. Die Stoffempfehlung sieht Jersey oder Strickstoff vor. Das ist mein Wollstoff nicht, daher habe ich vorsichtshalber eine Nummer größer zugeschnitten. Also die 40. Gute Entscheidung da der Schnitt eher schmal ausfällt. Die Beine habe ich nach unten schmaler abgenäht und im Vorderteil einen Teil der Weite in eine 2 cm tiefe Falten verlegt.

Habt ihr meine Woll-Bikerjacke blitzen sehen. Sie ist seit Montag fertig und richtig schön geworden. Bilder muss ich noch machen und dann zeig ich sie euch.

Liebe Grüße Andrea, heute mit der Qual der Wahl des Outfits.

verlinkt mit mmm



12.11.2015

Glitzer Frau Aiko


Jetzt habe ich auch eine Frau Aiko (Name des Pulli Schnittmusters) eine Glitzer Frau Aiko. Den Schnitt hatte ich vor kurzem das erste Mal aus dünnem Jersey genäht und war sofort begeistert. Ich mag am Schnitt die ausgewogenen Proportionen sowie die verkürzten, schmalen Ärmel. Auf dem Stoffmarkt fand ich dann den Glamoursweat von Swafing und schlug zu. Jetzt habe ich einen neuen stylishen Lieblingspulli in hellgrau mit silber Glitzer. 


Genäht ist Frau Aiko ratz fatz. Ich habe Größe S zugeschnitten. Die Länge ist Größe L plus 5 cm. Den Saum habe ich breiter umgeschlagen, damit sich nichts nach außen dreht. Weil ich etwas bedenken hatte das mir das Shirt zu breit wird, habe ich beim Zuschnitt die vordere und hintere Mitte 2 cm über den Stoffbruch gelegt. So habe ich im VT und im RT jeweils 4 cm weniger in der Breite.




Mit oder ohne Bluse beides mag ich und trage es sehr gern. Für die Bluse könnten die Ärmel ein Hauch weiter sein.  

Alles Liebe Andrea 

verlinkt mit rums

11.11.2015

MMM - Herbststrickjäckchen



Ich habe es geschafft meine Strickjacke BeauB ist fertig und sie ist so toll geworden. Ach ich bin ganz happy. Sie ist kuschlig und warm, die Passform perfekt und die vielen Details traumhaft schön. 

In den letzten Wochen hatte ich immer wieder über Fortschritte berichtet. Vor dem Stricken einer langen Strickjacke hatte ich bisher großen Respekt. Ich dachte das schaffst du nie, das wird nie fertig und nun habe ich gerade mal zwei Monate daran gestrickt. 



Gestrickt in Größe S mit Lana Grossa Silkhair Fb 041 silbergrau, Lana Grossa Cool Wool 0589 steingrau und Nadel 4,5. Die Ärmel der Jacke werden am Ende nur noch mit dem dünnen Silkhair gestrickt. Das war bei der Nadel sehr ungewohnt und ganz sauber ist es nicht geworden. Die Übergänge vom Nadelspiel sieht man etwas. Meine Ärmel sind kürzer als in der Anleitung.







Der Streifeneffekt entsteht indem 4 Reihen zweifädig und 2 Reihen ohne Silkhair abwechselnd gestrickt werden. 
Meine ersten gestrickten Taschen. Klasse geworden. Besonders gefällt mir hier die Abschlusskante. Die nennt sich Twisted I-cord bind off. Die gleiche Kante auch am Armabschluss. Alles wird ausführlich in der 13 seitigen englischen Anleitung erklärt. Die Anleitung ist wirklich grandios, Rililie hat sich große Mühe gegeben. Es hat sich gelohnt. Ich habe viel Neues gelernt.


Die Strickjacke habe ich von oben nach unten gestrickt. Ich möchte nie wieder anders stricken auch wenn ich zeitweise 200-300 Maschen auf der Nadel habe. Im Kragen und an der Blende sind verkürzte Reihen gestrickt. So kommt man gut um den Hals. 





Ein bisschen Spass und laute Musik beim Shooting muss sein. Im Moment höre ich Lena - Crystal Sky sehr gern. 

PS. Euer Feedback auf meinen blauen Mantel letztens war so grandios und lieb von euch. Ich war überwältigt. Vielen lieben Dank.

Alles liebe Andrea

verlinkt mit MMM



BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK