18.08.2015

nachgebacken und ausprobiert


Wenn ich auf Instagram, Pinterest oder foodblogs so rumbummele, entdecke ich immer wieder ganz tolle Rezepte. Ich bin dafür ganz offen und probiere die Köstlichkeiten gerne aus. Am liebsten sind mir natürlich die Rezepte, bei denen die Zutatenliste und der Aufwand kurz und knapp sind. In den letzten Tagen hatte ich mal wieder einen ganz akuten Nachbackflash und so entstanden Blaubeer Tartelettes, eine Heidelbeergalette und ein Baguette.


Meine Blaubeer Tartelettes sind nach einer Idee von Yvonne - Experimente aus meiner Küche entstanden. Ich habe ihr Rezept für eine große Tarte ein klein wenig abgeändert und meinem Kühlschrank angepasst. Entstanden sind sechs kleine Tartelettes. Für den Boden habe ich einen fertigen Mürbeteig genommen, ansonsten alles wie in original Rezept. 

Füllung
200g Creme fraiche
50g Zucker
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker
400g Blaubeeren

Den Mürbeteig ausrollen und 6 Kreise ausschneiden und in die gefetteten Förmchen legen. Die Zutaten für die Füllung mischen, dabei erst nur 2/3 der Blaubeeren unterheben. Die Füllung auf dem Teigboden verteilen und die restlichen Blaubeeren darauf verteilen. Im Ofen bei 200°C (Ober-und Unterhitze) ca. 20-30 min backen lassen. 

Heute habe ich die Blaubeergalette nachgebacken, die ich bei Nina von hedinäht entdeckt hatte und einfach nur köstlich fand. Eine traditionelle Galette ist ein Buchweizenpfannkuchen nur aus Buchweizenmehl, Salz und Wasser, also ein Crepe, der herzhaft gefühlt wird. Bei meiner Galette habe ich mich genau an das Rezept von Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe gehalten und wir haben sie warm mit einer Kugel Vanilleeis verputzt. Es war total lecker und bei den wenigen Zutaten schreit sie nach Wiederholung.


Und dann habe ich ein super schnelles Baguette aus einem Hefeteig nachgebacken. Das Rezept ist von Mona vom 180 Gradsalon. Ich war ja erst skeptisch ob 15 min Gehzeit für einen Hefeteig ausreichen würden, aber es war fantastisch. Der Teig ist schön aufgegangen und das Brot war ganz fluffig. Am besten hat uns das Baguette frisch geschmeckt. Am nächsten Tag wurde es etwas trocken, da haben wir es getoastet.

Ich kann alle Rezepte wirklich uneingeschränkt empfehlen. In diesem Sinne also nachgebackt und ausprobiert. Lasst es euch schmecken und Guten Appetit.

Liebe Grüße Andrea

Ich habe die Rezepte nicht nochmal aufgeschrieben, folgt den Links dann kommt ihr zu den Rezepten.

Blaubeer Tarte - hier
Heidelbeergalette - hier
Super schnelles Baguette - hier

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK