06.07.2015

Babyquilt Teil 1

Auf meiner bucket list für 2015 stand: ein Quillt nähen für das Baby das in unserer Familie erwartet wird. Da wir nun jeden Tag mit der frohen Nachricht rechnen, wurde es für mich höchste Zeit den Quilt in Angriff zu nehmen. Irgendwie hatte ich das bis zum letzten Pfiff rausgeschoben, aber bekanntlich arbeitet man unter Druck am effektivsten. In der letzten Woche, als es so furchtbar heiß war, habe ich mich im kühlen Haus eingesperrt und drei Tage durchgenäht. Der Quilt ist fertig und ich bin ganz begeistert, ich hoffe die werdenden Eltern auch. Heute gebe ich euch einen kleinen Einblick in die Entstehung der Decke. 

Stoffe 

Die größte Hürde bei diesem Projekt war die Stoffauswahl. Nach wie vor fällt es mir unheimlich schwer Stoffe online zu kaufen. Ich muss sie einfach sehen und fühlen können. Zum Glück gibt es Marit von Tag für Tag die ganz wundervolle moderne Quilts näht und dazu viele Tipps parat hält. Lieben Dank Marit für deine Ratschläge. Marit legt viel wert auf gute Stoffqualitäten und hat dazu ein feines Gespür für ruhige Farben. Ich habe mich da einfach mal auf ihre Erfahrung verlassen und ein paar Stoffe bestellt, die sie selber gern verwendet. 

Dazu gehören: 
1. Die wundervollen handgedruckten Stoffe von Maze & Vale (der 1., 4. und 8. Stoff von oben auf meinem Stoffstapel).  Ich habe mir drei Designs ausgesucht und von jedem zwei Panels bestellt. Die Stoffe entwirft und produziert Leslie Keating.

2. Meine Uni Basic Stoffe. Der Leinen Stoff (unten im Stapel) ist ein Kaufmann Essex Wide Linen Blend in Flax. Der rosa Stoff und der weiße Stoff für die Rückseite (nicht im Stoffstapel) sind Kona Cottons von Robert Kaufmann. Die Auswahl bei Kona Cottons ist so riesig, das ist der Wahnsinn. Es gibt über 300 Farben, da findet man wirklich immer den passenden Farbton. Die Qualität ist hervorragend. Eine schöne weiche doch stabile Baumwolle. Ich habe hier die Farbe Bright Pink und Snow gewählt. 

Die handgedruckten Stoffen kamen aus Australien und die uni Stoffe aus den USA. Beide Bestellungen waren unkompliziert und schon nach wenigen Tagen bei mir. Ich hatte immer einen Warenwert unter 50 Euro. Es war kein Zoll weiter nötig.

Die restlichen Stoffe habe ich in Potsdam im "Der Stoffladen" gekauft. An Hand der Farben könnt ihr schon erkennen das es ein Mädchen werden soll. Damit der Quillt nicht zu Mädchen rosa pink wird, habe ich blaue, gelbe und weinrote Stoffe mit einfließen lassen. Die werdende Mama hatte mir freie Bahn bei der Farbwahl gegeben. 

Muster

Ich habe ein einfaches Muster gewählt, was sich schnell nähen lässt. Meine Wahl viel auf Wacky Coins. Die Anleitung gibt es als pdf download inclusive eines ausführlichen finishing Tutorial. Die pdf enthält Anleitungen für Quilts in drei Größen. Alle sind auf englisch aber leicht verständlich, da viele technische Zeichnungen zur Erklärung beitragen. Ich habe die kleine Decke genäht und etwas frei erfunden vergrößert. Alle Maße sind in inch.

Nähen und so...

Das Zuschneiden mit einem inch Lineal ging flott von statten. Mit einem, wie in der Anleitung empfohlenen Charm Pack, hätte ich mir das Ersparen können. Auch das Zusammenfügen der Teile ging gut von der Hand. Das Zusammenheften der drei Lagen Stoff (Rückseite, Vlies, Vorderseite) war auf dem kalten Fußboden sogar ganz angenehm. Das Quilten hat etwas gedauert. Es waren einfach viele Nähte zu machen und der zusammengerollte Quilt stellte sich etwas sperrig an. Gequiltet habe ich mit Gütermann Sulky Garn. Das Einfassband habe ich wie in dem finishing Tutorial beschrieben hergestellt. Ein ähnliches free Tutorial findet ihr hier


Zum Schluss musste ich dann nur noch den Rand per Hand annähen. Das war nochmal sehr zeitaufwendig, aber sieht am Ende sehr schön aus. Eine Anleitung dazu findet ihr hier.


Bilder vom fertigen Quilt gibt es wenn das Baby da ist. 


Viele liebe Grüße Andrea

Kommentare :

  1. Liebe andrea, du machst es spannend :o) Ich bleibe auf jeden Fall dran und möchte den fertigen Quilt sehen. Deine bilder sehen schon sehr vielversprechend aus. Ich wünsche dem Mädchen einen schönen Start ins Leben und eine schöne kuschelige Zeit auf dem Quilt.
    Liebe Grüße von antons muddi katja

    AntwortenLöschen
  2. Einfach wundervoll!!!!!!! Der kommt bestimmt gut an, und deine Farbzusammenstellung ist Zucker!!!! Und danke fürs Erwähnen! Aber ich bin mir sicher, das hättest du auch ohne Hilfe gut hingebracht. Grob erinnert mich das Farbschema an deine tolle Granny-Häkeln-Decke die ich auch bewundert habe!
    Liebe Grüße

    Marit

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde Stoffauswahl, die Blockstreifenanordnung und den fertigen Quilt wunderschön, hoffentlich freuen sich die Eltern! Besonders der schlichte Stoff mit den Vögeln und der blau gepunktete sind traumhaft. Linnea

    AntwortenLöschen

BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK