10.02.2015

Frühlingsjäckchen knit along : teil 2

Wolle
Nach einigem hin und her habe ich mich am Ende nicht für das Cotton Merino Garn entschieden sondern für das 100% Baumwollgarn Roma von Lana Grossa in der Farbe 007. Das ist weiß silbergrau meliert. Gefällt mir sehr gut. Das Cotton Merino Garn verliere ich aber nicht aus dem Auge und plane es für ein Herbstjäckchen ein. 

Modell
Ich werde das schlichte und klassische Jäckchen aus der Filati Classici Nr. 5 stricken. Das Muster ist glatt rechts mit einem Bündchenmuster in 2re, 1li. Die Jacke hat einen Rundhalsausschnitt und Raglanärmel.

Maschenprobe
Die Maschenprobe fällt kleiner oder größer aus...äh?...auf jeden Fall benötige ich weniger Maschen und Reihen als in meiner Anleitung. Das bedeutet umrechnen und anpassen und leider auch schon ribbeln. 

Ja genau einmal durfte ich schon wieder alles aufmachen. Nachdem ich 15 cm gestrickt hatte und eine Kontrolle der Maschenprobe vornahm, musste ich leider feststellen, das ich am Strickstück fester stricke als bei meiner Maschenprobe. Ich glaube das habe ich schon mal beobachtet. Also alles nochmal von vorn und diesmal mit einer halben Nadelstärke höher begonnen. Das Strickstück ist jetzt auch ein bisschen weicher und wird sicherlich später besser fallen.
Was mir schon aufgefallen ist, das Garn und das Muster verzeihen keine großen Unregelmäßigkeiten beim Stricken. Das heißt aufpassen und versuchen gleichmäßig zu arbeiten.

Wie ich schon beim knit along Treffen sehen konnte, sind alle fleißig am stricken und einige schon richtig weit.
Da ich mit Nadel 5,5 und eher wenig Maschen auf der Nadel stricke, denke ich das ich gut und zügig voran kommen werden. 

Liebe Grüße Andrea

knit along treffen auf dem me made Mittwoch blog - hier 

Kommentare :

  1. Schade um das Geribbel, aber nun kannst Du ja richtig loslegen - grau in allen Varianten entwickelt sich wohl zum Frühlingsschlager :)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist aber ein schönes Garn. Ich mag die Umrechnerei auch nicht und bin daher immer froh über jede passende Maschenprobe.
    Viel Erfolg und Spaß beim Stricken. Das wird toll werden.
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Das Garn sieht sehr schön aus. Ich mag ja helles Grau gern, an anderen.
    Wenn man glatt-rechts strickt, wird man zwar nicht von Mustern aufgehalten, aber du hast recht, glatt-rechts sieht in einem glatten Garn nur schön aus, wenn man gleichmäßig stricken kann. Aber das scheinst du ja gut zu können.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Wow ... tolle Wolle ... echt chic!!
    Ich bin echt sehr gespannt ... ich denke, dass das Jäckchen hervorragend zu dir passen wird ;0)

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  5. Gute Entscheidung! wird bestimmt sehr schön!....ja, das mit der MAschenprobe habe ichauch schon des Öfteren beobachtet, dabei habe ich schon das Gefühl recht gleichmäßig zu stricken....aber das ist der Grund, warum ich nur am Strickstück messe und mir die MAschenprobe spare.....manchmal muss ich dann ribbeln.....das nehme ich dann hin.

    Liebe Grüße
    m

    AntwortenLöschen
  6. So ein schönes und freundlich helles Garn - toll. Das wird bestimmt ein schönes Jäckchen und ich bin total gespannt auf Deinen Zwischenstand.
    Liebe Grüsse
    Su

    AntwortenLöschen
  7. Die Angaben von Lana Grossa passen nie ... Das Garn ist aber schön und du kannst sowas helles gut tragen. Ich bin gespannt auf die fertige Jacke !!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Andrea! Da hat sich der Umtausch doch gelohnt! Ist doch jetzt richtig tolle Wolle! Ich lege ja auch großen Wert auf ein gleichmäßiges Strickbild. Aber selbst die Maschenprobe sieht bei dir ja aus wie gemalt. Kommst du voran? Übrigens: seeeehr schönes Template auf deiner Seite - das krieg' ich ja nicht richtig hin bei mir! LG

    AntwortenLöschen
  9. Wie schön gleichmäßig du arbeitest kann man ja auch gut an deiner Häkeldecke erkennen. Hut ab! Ich mag dein Garn für Jäckchen sehr, passt zu allem.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen

BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK