30.11.2014

Schokoladentorte mit Spekulatius, Cranberries und ganz viel Schokolade

Für das erste Adventswochenende habe ich uns eine Schokoladentorte gebacken. Sie ist gefüllt mit einer fruchtig leicht säuerlichen Cranberrycreme, dazu eine luftige Schokoladencreme und außen rum eine zartbittere Schokoladen Ganache. Dazu Zimtsterne aus unserer Weihnachtsplätzchen Bäckerei.

Rezept Schokoladentorte mit Cranberry- und Schokoladencreme und Zartbitter Ganache
(für eine Form mit 20 cm Durchmesser)

Zutaten Kuchen
125g zimmerwarme Butter
250g Zucker
3 Eier
140g Mehl
60g gemahlene Mandeln
125ml Buttermilch
1 Prise Salz
ein Paar Tropfen Vanilleextrakt
1/2 TL Zimt
2 TL Spekulatiusgewürz
1 TL Backpulver
1 TL Weinweinessig
Hasselnusskrokant

Zutaten Cranberrycreme
400g frische Cranberries
1 TL Orangensaft
1 EL Rohrohzucker
1 Zimtstange
1 TL Speisestärke
1 EL Wasser

Zutaten Schokoladencreme
100g Zartbitterschokolade
250g Sahne
2 Päckchen Vanillezucker
125g Mascarpone

Zartbitter Ganache
400g Zartbitter Kuvertüre
200ml Sahne

Zubereitung am Vortag

Der Kuchen:
Butter und Zucker schaumig schlagen. Die Eier nach und nach unterrühren. Abwechselnd Mehl und Buttermilch zugeben und gut verrühren. Die Gewürze (Salz, Vanilleextrakt, Zimt und Spekulatiusgewürz) einrühren. Backpulver und Essig in einer kleinen Tasse vermischen und vorsichtig unter den Teig heben. 
Springform (20cm Durchmesser) einfetten und Teig einfüllen. Damit der Teig schön gleichmäßig backt und keine Beule bekommt, habe ich die Springform zusätzlich mit einem feuchten Tuch und Alupapier eingeschlagen. Das ist die "Hubbel-Methode" (hier). Nun den Kuchen ca. 60 min im vorgeheizten Ofen bei 180° backen lassen. Stäbchenprobe machen. Wenn der Kuchen fertig ist auskühlen lassen. 

Cranberrycreme:
Die gewaschenen Cranberries mit Zucker, Zimtstange und Orangensaft aufkochen. Ca. 5-10 min köcheln lassen bis alles zu einer dicken Masse eingekocht ist. Vorsicht kann anbrennen. Die Speisestärke mit 1 EL Wasser in einer Tasse vermischen und unter die Creme rühren. Alles nochmal aufkochen lassen. Im Kühlschrank bis zum nächsten Tag abkühlen lassen.

Zartbitter Ganache:
Die Sahne erhitzen (nicht kochen lassen!) und die Kuvertüre in kleine Stücke hacken. Eine sehr gute und ausführliche Anleitung zur Herstellung der Ganache findet ihr hier. Ich habe nach dieser Anleitung gearbeitet. Meine Ganache war etwas sehr fest. 

Am zweiten Tag:

Die Schokoladencreme:
Die Zartbitter Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Die Sahne mit einmal Vanillezucker steif schlagen. Mascarpone mit dem anderen Päckchen Vanillezucker verrühren. Die flüssige Schokolade einrühren und zum Schluss die Sahne vorsichtig unterheben.

Fertigstellung:
Den Kuchen zweimal durchschneiden. Um den unteren Boden einen Tortenring stellen. Auf dem ersten Boden ca. 2-3 EL Cranberrycreme glattstreichen. Darauf Schokoladencreme verteilen. Den zweiten Boden drauf setzen und nochmals erst mit Cranberrycreme und dann mit Schokoladencreme bestreichen. Den obersten Boden auf den Kuchen setzen und alles für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Die Schokoladen Ganache im Wasserbad erwärmen, bis sie streichfähig ist. Den Tortenring vom Kuchen entfernen. Die Torte mit der Ganache einstreichen. Versucht die Ganache möglichst dünn zu verteilen, sonst ist es zu süß. Am Rand Krokant anbringen. Dazu den Krokant in die flache Hand legen und an den Tortenrand drücken. 
Schokoladen Ganache in eine Spritztülle füllen und kleine Tuffs auf den Kuchen spritzen. Ihr könnt den Kuchen auch anders dekorieren. 

Die fruchtige leicht bittere Cranberryfüllung war ein sehr guter Ausgleich zur deftigen Schokoladen Ganache. Uns war die Ganache zu mächtig, obwohl meine Männer die größten Schokoladen Liebhaber sind. Ich finde ein Buttercreme Topping fast noch leichter und cremiger.

Die süßen Leckereien hatte ich zu einer kleinen winterlichen Waldlandschaft mit Birkenzweigen, Birkenstämmen, Tannen und ein Rentier arrangiert. Dazu stimmungsvoller Kerzenschein und die wunderschönen Wabenbälle. Dieses Jahr mag ich das kühle Aquagrün zu Holz und weiß unheimlich gern. 

Ich wünsche euch einen wunderschönen 1. Advent.

Alles Liebe Andrea

Wabenbälle - house doctor
Tannenbäume, Holzstern - Depot
Teelichter - TineK
Holzrentier - ausgesägt von Opa 

27.11.2014

Zimt und Spekulatius Leckereien

Am letzten Wochenende gab es bei uns die erste vorweihnachtliche Kaffeetafel. Das Gebäck duftete und schmeckte herrlich nach Zimt und Spekulatius. Gebacken hatte ich Lebkuchen, Bratapfel Cupcakes mit Spekulatius Topping, Zimtwaffeln mit Gewürzkirschen und zimtige Snickerdoodles. 



Rezept Lebkuchenfiguren

Zutaten für ca. 2 Bleche
25 ml Orangensaft
70 g Rohrohrzucker
25 g flüssiger Honig
25 g Ahornsirup
70 g Butter
1/2 TL Natron
eine Prise Salz
210 g Mehl
1 1/2 TL Lebkuchengewürz

Glasur: 
Puderzucker und ein paar Tropfen Zitronensaft

Zubereitung:
In einem Topf Orangensaft, Zucker, Honig, Ahornsirup und Butter aufkochen, dabei stets umrühren bis der Zucker sich aufgelöst hat. Natron und Salz unterrühren und die flüssige Masse in eine Schüssel gießen, abkühlen lassen.

Das Mehl und das Lebkuchengewürz mischen und unter die lauwarme Zuckermasse kneten. Den Teig in Folie wickeln und für 3 Stunden kalt stellen. Der Teig ist anschließend sehr fest, das sich aber nach einmal durchkneten wieder gibt.
Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dünn ausrollen und Figuren ausstechen und auf Backpapier legen. Im vorgeheizten Ofen die Lebkuchen bei ca. 180° 8-10 min backen. Anschließend abkühlen lassen. 

Zum Verzieren der Lebkuchen den Puderzucker mit dem Zitronensaft zu einer zähflüssigen Creme verrühren. Mit einem Zahnstocher Punkte für Augen und Knöpfe setzen.

Rezept Snickerdoodles
ca. 35 Stück = 2 Bleche

Die Schnickerdoodles (das sind die auf der schwarzen Tortenplatte) sind ganz mürbe und werden hier heiß geliebt. Das Rezept stammt von Cynthia Barcomos aus diesem Buch hier. Ich habe die Menge des Zuckers reduziert von 300g auf 200g. 

Zutaten:
385 g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
250 g weiche!!! Butter
200 g Zucker
2 Eier

2 EL Zucker
1 TL Zimt

Den Ofen auf 180° vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. 

Die Butter mit einem Mixer in einer Rührschüssel schön weich und cremig rühren. Zucker dazu geben und weiter schlagen bis die Masse schön leicht ist. Eier hinzufügen und weiter rühren.

Mit einem Holzlöffel!!!! die Mehlmischung untermischen, bis sich gerade so ein Teig ergibt. 

In einem tiefen Teller 2 EL Zucker und den Zimt vermischen. Teelöffelweise Teig abnehmen und zu einer Kugel rollen. Die Teigkugel im Zimtzucker wälzen, bis rundum alles bedeckt ist. Die Kugel auf das vorbereitete Blech legen - NICHT platt drücken. Zwischen den Kugeln etwas Platz lassen. Im Ofen ca. 10-12 min backen.  

Bratapfel Cupcakes mit Spekulatius Topping
ergibt 12 Cupcakes

Zutaten
1 Apfel
1 EL Mandelsplitter
1 TL Zimt

2 Eier
100 g Zucker
100 ml Sonnenblumenöl
100 ml Milch
150 g Mehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 1/2 TL Spekulatiusgewürz

Topping:
10 Spekulatiuskekse
200 g Mascarpone
100 g Sahne 
1 EL Puderzucker

Den Backofen auf 180° vorheizen. Den Apfel (ohne Kerngehäuse) klein schneiden und mit den Mandelsplittern und dem Zimt mischen.

Die Eier und den Zucker schön schaumig rühren. Öl und Milch einrühren. Das Mehl mit Backpulver, Natron und dem Gewürz vermischen und kurz und schnell unter die flüssige Masse rühren, damit der Teil luftig und die Cupcakes schön fluffig werden.

2 EL vom Teig in Papierförmchen füllen. Es sollte noch Platz sein in den Förmchen, der Teig geht noch auf. Jetzt die Cupcakes ca. 20 min backen lassen. Stäbchenprobe machen. Die fertigen Cupcakes auskühlen lassen.

Die Spekulatius im Mixer sehr fein mahlen. Mascarpone mit Puderzucker verrühren und die Kekskrümel einrühren. Sahne steifschlagen und unter die Keksmasse heben. Mit einem Spritzbeutel und einer Sterntülle (10mm) das Topping auf die Cupcakes spritzen. Mit einem Lebkuchen Weihnachtsbaum verzieren.

Zimtwaffeln mit Gewürzkirschen und Sahne

Backt Waffeln nach eurem Lieblingsrezept. Damit sie weihnachtlich zimtig schmecken, rührt 1-2 TL Zimt unter den Teig.

200g Sahne mit Vanillezucker steif schlagen

Für das Kirschkompott benötigt ihr:
1 Glas Kirschen
1 Zimtstange
3 Nelken
2 EL Zucker
1 EL Speisestärke
etwas Wasser, wer da hat kann auch 2 EL Kirschwasser nehmen

Die Kirschen mit Saft und den Gewürzen in einen Topf geben, aufkochen und ca. 3 min kochen lassen. Speisestärke in Wasser oder Kirschwasser glatt rühren. Topf vom Herd nehmen und die angerührte Speisestärke in die Kirschen rühren. Nochmal aufkochen lassen. Gewürze entfernen und abkühlen lassen.
Das Kompott kann man gut einen Tag vorher vorbereiten. Es schmeckt auch kalt zu den frisch gebackenen Waffeln.

Für die Kinder hatte ich leckeren Kakao mit Geschmack gekauft. Sie hatten die Wahl zwischen Orange und Caramel. Der Orangenkakao duftet ganz doll schon beim Öffnen der Dose. Ole schmeckte der Caramelkakao besonders gut.

Nach einem vorweihnachtlichen Kaffeetisch ist vor einem Advents Kaffeetisch. Und in diesem Sinne plane ich gerade den Kuchen für das kommende Wochenende.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag.

Alles Liebe Andrea

Monbana Schokoladenpulver Caramel - hier
Monbana Schokoladenpulver Orange - hier
Tannenbäume von Depot
Einwegspritzbeutel - ich nehme diese hier


24.11.2014

Herbstjacken Sew Along #5: Finale


Oh da hätte ich doch fast das Finale vom Herbstjacken Sew Along verpasst. Irgendwie war ich auf nächsten Sonntag aus. Zum Glück waren die Fotos schon gemacht und das sogar bei wunderschönem Sonnenschein und winterlicher Luft.

Zur Erinnerung, ich hatte mich für den Kurzmantel aus der Burda easy entschieden und ihn aus blauer Schurwolle genäht. Das Futter ist ein Neva Viscon Futter in leuchtend hellblau dazu weinrotes Satin Paspelband und blau-schwarze Knöpfe.

Von vorn und hinten, offen oder geschlossen meinen Jacke gefällt mir. Sie passt und sitzt sehr gut. 

Große Probleme beim Nähen gab es nicht, jedoch habe ich einige Änderungen vorgenommen:
- alle Teile mit Vlieseline G785 bebügelt
- vorn und hinten im Oberteil die Taillenabnäher und Schulterabnäher verbunden
- Taschen in der Taillennaht eingenäht, ich glaube in der Seitennaht wäre besser gewesen
- die Schulterbreite um 1,0 cm gekürzt
- Knöpfe und Maschinen Knopflöcher genäht
- einen Riegel im Rückenteil befestigt

Die Handstiche waren am Ende nochmal zeitaufwendig, aber die Arbeit hat sich geloht. Mir gefällt das Detail sehr und passt wunderbar zum sportlichen Stil der Jacke. Das weinrote Paspelband ist ein schöner Kontrast zum blau.

Wer nochmal genaueres über die Entstehung des Kurzmantels erfahren möchte, kann in den einzelnen Terminen nochmal nachlesen:
HJSA Teil 1 - Inspiration  - hier
HJSA Teil 2 - Stoffvorstellung - hier
HJSA Teil 3 - Zwischenstand - hier
HJSA Teil 4 - Endspurt - hier 








Es war wieder sehr schön beim Sew Along dabei gewesen zu sein. Ohne ihn hätte ich wahrscheinlich wieder keine Jacke genäht. Danke an die Organisatoren (dreikah und Chrissy) und an alle kreativen Näherinnen für eure Ideen, Inspirationen und Umsetzungen. Ich möchte mich auch für die vielen lieben Kommentare, die ich in den letzten Wochen erhalten haben, bedanken. Ihr seit der Wahnsinn. Dankeschön. 

Jetzt auf zum Final, das findet hier statt. 

Alles Liebe Andrea

Hose - Hallhuber
Hut - H&M
Schal - COS
Pullover - selbstgenäht nach eigenem Schnitt - hier
Tasche - abro

18.11.2014

Abstecher nach Essen-Kettwig und Besuch der Villa Smilla

Wir waren am letzten Wochenende in Essen. Unser Sohn startete dort beim Finale des Deutschen Mannschafts Wettbewerbs Schwimmen der Jugend kurz DMSJ. Der Wettkampf war toll und sehr spannend. Es herrschte eine fantastische Stimmung. Die Eltern feuerten ihre Kinder und Mannschaften lautstark mit Gebrüll, Pfeifen, Trommeln und Tröten an. Ohrstöpsel wären sehr nützlich gewesen so laut war es manchmal. Am Ende erkämpften sich unsere Jungs Platz drei und waren mächtig glücklich und wir als Eltern verdammt stolz.

Bevor es am Sonntag auf die fast 500 km lange Rückfahrt ging, machten wir einen Spaziergang durch Essen Kettwig. Die frische, wenn auch nasse, Luft tat nach zwei Tagen Schwimmhalle richtig gut. Dabei entdeckten wir wie zauberhaft dieser Stadtteil von Essen ist. Da bin ich das erste Mal im Ruhrgebiet und werde gleich mit einer traumhaft schönen und historischen Altstadt verwöhnt, die geprägt ist durch Fachwerkhäuser, einer Märchengasse, kleinen Cafés und dem Blick auf die Ruhr. 


Der Abstecher nach Essen Kettwig war nicht ganz grundlos. Kurz vorher hatte ich entdeckt das dort die Villa Smilla herkommt, die ich durch Anjas Blog (butiksofie) kannte. Und wenn ich schon mal in Essen bin wollte ich dort gern reinschauen. Ihr auch? Kommt mit wir machen einen kleinen Rundgang durch die Villa Smilla.





Ein wunderschöner kleiner Laden. Man geht von einem Raum in den nächsten, entdeckt immer wieder was Neues und alles ist so liebevoll dekoriert. Ich war ganz fasziniert. 


Die wunderschönen Vasen von TineK Home kannte ich bisher nur aus dem Internet. Hier konnte ich sie mal Live sehen und war überrascht wie groß sie doch sind. Die Gestreifte steht nach wie vor auf meiner Wunschliste.


Im letzten Raum schlägt dann auch das Fashion Herz Purzelbäume und ist glücklich über die schönen Blusen, Pullover, Jeans, Gürtel, Mützen oder Tücher.

Die Kleiderbügel, sind die nicht toll.


Ach war das Schön da drin. Am liebsten hätte ich kistenweise die Sachen raus geschleppt, ins Auto verfrachtet und mit nach Hause genommen. Ging natürlich nicht, aber eine Kleinigkeit habe ich mir schon gekauft. Die zeige ich euch wenn ich mit meiner Weihnachtsdeko zu Hause fertig bin. 


Kaffee und hausgemachten Kuchen ließen wir uns im Brückencafe mit Blick auf die Ruhr schmecken bevor es dann Richtung Heimat ging.

In den nächsten Tage werde ich mich mit der Weihnachtsdeko und dem Adventskalender basteln beschäftigen. Noch zwei Wochen dann haben wir den ersten Advent. Wie siehts bei euch mit der vorweihnachtlichen Bastelei und Dekoration aus?

Alles Liebe Andrea

09.11.2014

Herbstjacken sew along #4: Endspurt

Hallo zum heutigen Herbstjacken Sew Along unter dem Motto Endspurt. Ich habe es geschafft und bin schon im Ziel angekommen, meine Jacke ist fertig. Die Knopflöcher ließen sich im Stoff sehr gut nähen, aber trotzdem musste ich alle nochmal auftrennen. Beim Nähen des letzten Knopfloches habe ich gemerkt das ich mich vermessen hatte. Ich rief laut Sch.... Das Auftrennen hat länger gedauert als das Nähen der Knopflöcher.

Hier könnt ihr schon mal Details von der Tasche und dem rückwärtigen Riegel sehen. Die Jacke habe ich noch keinem Alltagstest unterzogen, da es mir immer noch zu warm für die Jacke ist.


Die Zierstiche an der vorderen Blende und am Kragen habe ich genäht. Mit gefällt das sehr gut und unterstreicht den sportlichen Charakter der Jacke. An der Teilungsnaht habe ich die Zierstiche nicht gemacht. 

Falls ihr so etwas auch mal nähen möchtet, habe ich einen kleinen Tipp für euch. 
Um die Stiche möglichst gleichmäßig hinzu bekommen zeichnet euch auf dem Stoff mit Kreide eine Hilfslinie (hier 5mm von der vorderen Kante) und am Finger kleine Hilfslinien im Abstand der gewünschten Handstichbreite (hier waren es 7mm). Ihr habe jetzt so zusagen ein Lineal am Daumen. Das erleichtert das genaue Arbeiten ungemein, da man genau weiß wo man einstechen und wo man wieder hochkommen muss. Ich denke die Bilder sind selbsterklärend und ihr versteht was ich meine.


So ihr Lieben, ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag.

Heutiger Herbstjacken Sew Along Treff bei dreikah.

Alles Liebe Andrea
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK