23.03.2014

gesundes Sonntagsfrühstück mit overnight oats


Heute früh gab es bei uns mal keine Brötchen, keine Marmelade und kein Sonntagsei. Wir haben heute etwas Neues probiert. Wir haben overnight oats (über Nacht Hafer) gegessen. Ein bisschen erinnert mich der Brei an den Frischkornbrei nach Bruker, den es bei uns vor Jahren fast regelmäßig gab. Die Basis beim Frischkornbrei ist geschrotetes Getreide und Wasser. Die Mischung lässt man über Nacht quellen. Morgens gibt man Obst, Nüsse, Trockenfrüchte oder Leinsamen je nach Bedarf dazu. Das Grundrezept beim overnight oats sind Haferflocken mit einem Milchprodukt - Joghurt, Milch, Sojamilch. Dazu kann man noch pürierte Früchte geben. Ganz beliebt sind auch Chia Samen, die unter die Haferflocken gerührt werden. Der Ansatz kommt in den Kühlschrank und morgens ist daraus eine dicke Pampe geworden. Die Haferflocken und die Chia Samen haben die Flüssigkeit aufgesaugt. 


Für ein Glas habe ich:

3 EL Haferflocken
1 EL Chia Samen
ca. 150 g Sojamilch
1/4 zerdrückte Banane genommen. 
Dann über Nacht in den Kühlschrank gestellt.

Morgens habe ich noch einen Schuss Sojamilch untergerührt, weil es uns zu dick war. Dazu gab es gesüßte pürierte Erdbeeren. Oben drauf frische Erdbeeren und Heidelbeeren. 

Wir fanden es sehr lecker, fruchtig und frisch. Das machen wir bestimmt jetzt öfter. Die Kinder mochten es auch. Besonders dem Großen hat es sehr gut geschmeckt, aber er ist auch mit Frischkornbrei oder Porridge groß geworden. Die Chia Samen sind ohne Geschmack, aber man merkt die gelige Hülle die sich beim Quellvorgang bildet. Für uns sind Chia Samen ganz neu. Sie sollen sehr gesund sein, reich an Kalzium und Omega 3+6-Fettsäuren. Dann sollen sie das Verlangen auf Süßes vermindern, darmreinigend wirken, Sodbrennen oder Verdauungsprobleme vermindern. Nebenbei machen sie lange satt, da sie ihre Kohlenhydrate langsam abgeben. Hört sich doch alles sehr gut an oder? 


Ich wünsche euch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche.
Wir starten morgen früh wieder mit einem overnight oats, den werde ich gleich noch ansetzen. 

Liebe Grüße eure Andrea

17.03.2014

DIY Girlande

Für Feiern, Geburtstage oder Festtage gefallen mir Girlanden mit Texten sehr gut. Einen Geburtstags- oder Geschenketisch schmückt sie und bei einem Sweet Table oder einer SnackBar weiß jeder Gast gleich wo das leckere Essen steht.

Meine Girlanden habe ich selber gemacht. Das ist garnicht so schwer und ich zeige euch wie ich meine Happy Birthday und die Snackbar Girlande gemacht habe.


Happy Birthday Girlande
 - ihr benötigt weißen festen Karton
- ein Text- oder Bildbearbeitungsprogramm, womit ihr gerne arbeitet
- einen Drucker
- Paketschnur oder Kordel oder Wurstband/Bäckergarn

Ich habe in meinem Dokument auf einer A4 Seite Kreise mit 9 cm Durchmesser aufgezogen. Den Kreisen habe ich eine dünne Kontur gegeben. An der wird später ausgeschnitten.

Nun setzt ihr in die Kreise Buchstaben, die ihr für eure Wort-Girlande benötigt. Wählt euch eine schöne Schrift und Farbe aus und passt die Schriftgröße der Kreise an. Für Happy Birthday habe ich die kostenlose Schrift Tiza genommen. Sie ist sehr plakativ und wirkt wie ein Stempel. 

Alles ausdrucken und an der dünne Linie ausschneiden. Oberhalb der Buchstaben zwei kleine Löcher stechen und die Schnur einmal von hinten nach vorn und dann von vorn nach hinten durchziehen. So alle Kreise auffädeln, dabei auf die richtige Reihenfolge der Buchstabenkreise achten. Am Anfang und Ende habe ich Knoten in das Bäckergarn gemacht damit es sich nicht aufribbelt. Mein Bäckergarn ist sehr dick, was für die Girlande sehr gut ist, dadurch ist sie stabiler. 

Die Happy Birthday Girlande ist 1,80 cm lang. 




Die Happy Birthday Girlande im Einsatz. Links auf dem Foto beim 18. Geburtstag zusammen mit vielen Fotos aus 18 Lebensjahren. Rechts auf dem Foto bei Oles Geburtstag. Da habe ich sie einfach über das Regal und die Bilder gehangen. Da die Girlande ganz schlicht in schwarz weiß gehalten ist, stört sie auch nicht bei vorhandener Deko, Bilder oder Blumen. 


Snackbar Girlande
 - ihr benötigt farbigen Fotokarton
- weißes Druckerpapier
- ein Text- oder Bildbearbeitungsprogramm, womit ihr gerne arbeitet
- einen Drucker
- Paketschnur oder Kordel oder Wurstband/Bäckergarn

Bei der Snackbar Girlande habe ich mich für farbigen Fotokarton entschieden und ausgedruckte Buchstaben drauf geklebt. Somit ist garantiert das alle Dreiecke die gleiche Farbe haben und die Druckerpatrone bei den vielen Flächen nicht plötzlich schlapp macht. 

Die Dreiecke sind an der kurzen Seite (oben) 12 cm breit und haben eine Länge von 15 cm. Dreiecke auf dem Karton aufzeichnen und ausschneiden. Im Text- oder Bildbearbeitungsprogramm legt ihr euch ein Muster des Dreieckes an. So kann die Größe der Buchstaben leichter bestimmt werden. Schreibt euren Text in der passenden Schriftgröße, wählt eure Lieblingsschrift aus. Ich hab die kostenlose Schrift Popping Popcorn in der Schriftgröße 80 verwendet. Gebt den Buchstaben eine schwarze Kontur. Die Buchstaben selber sollten weiß sein.

Ausdrucken und neben der Konturlinie die Buchstaben ausschneiden und aufkleben. 

In den Ecken der Dreiecke kleine Löcher bohren. Die Dreiecke auf das Bäckergarn fädeln.

Die Snackbar Girlande ist ca. 1,60m lang.



Die Girlanden befestige ich mit Tesa oder Washi Tape an der Wand. 
Das Washi Band kann man sehr schön farblich auf die Girlande abstimmen.


Ich wünsch euch viel Spaß beim Basteln eurer Girlande. 

Liebe Grüße Andrea

16.03.2014

24 Stunden Kindergeburtstag

Dieses Wochenende stand ganz unter dem Motto:
Hurra 11, wir feiern Kindergeburtstag mit Übernachtungsparty, null Schlaf, viereckige Augen, 
Schnitzel, Popcorn, Cola und Kissenschlacht. 


Wir starteten Samstag morgen mit einem ruhigen Frühstück und Geschenk auspacken. 
Die Turnschuhe sind voll cool und passen mir auch. 
Ob Ole mir die mal ausleiht? Bestimmt nicht. 



Für Oles neu angelegte kleine Gartenbeet gab es ein Pflänzchen.


Am Nachmittag kamen die Omas und Opas vorbei. Gemeinsam haben wir 
Papageienkuchen und die Geburtstagwunschkuchen Quark-Sahne Torte gegessen. 
Den Papageienkuchen hat Ole selber gebacken, das war ihm sehr wichtig. 


Das Kinderzimmer war längst startklar für die Übernachtungsparty mit 6 Jungs.
Überall lagen Matratzen und dicken Kissen rum.

Wir starteten die Party außer Haus mit bowlen. Weiter gings zu Hause mit Abendbrot. 
Ole wünschte sich Schnitzel. So habe ich mal schnell (haha) 10 Schnitzel paniert und gebraten.

Nach der ersten Runde Wii spielen haben wir abends um 10.00 Uhr 
für die Jungs eine Snackbar aufgebaut. Irgendwie muss man ja gestärkt durch die Nacht kommen.


Bei den Jungs kam die Snackbar "voll cool" an. 
Der Ausruf "boah, ist ja wie im Kino"gefiel mir am Besten.
Ansonsten war  jedes dritte Wort das wir hörten ... 
äh Alter ... Alter ... Alter ... boah Alter ... mensch Alter. 


Am Ende hat es mit dem "Durchmachen" nicht ganz geklappt. Gegen vier war es für 3 Stunden ruhig und alle haben geschlafen. Wir auch...endlich.


Zum Frühstück habe ich frische Waffeln gebacken, 
aber vor lauter Müdigkeit keine Fotos gemacht. Die Party war ein 
voller Erfolg und Ole freut sich schon aufs nächste Jahr, gleiche Party, gleicher Ort. 

Bis auf wenig Schlaf war es für uns als Eltern doch eine 
sehr entspannte Partynacht. Die Jungs waren lässig und 
lieb und haben sich super vertragen. Wir brauchten uns
kaum kümmern, eigentlich nur für Nahrungsnachschub sorgen.

Besonders süß und knuddelig waren die großen Jungs als sie alle nebeneinander lagen, 
todmüde waren, nicht schlafen wollten und dabei einen Film schauten.


Ich wünsch euch einen schönen Sonntag.
Ich muss erstmal Schlaf nachholen.

Liebe Grüße Andrea 

12.03.2014

Lust auf Garten und Bench Photo

Ja mich gibt es noch, ich bin nicht verschollen, ich bin nicht krank, ich nutze nur das tolle Wetter und bin jede freie Minute im Garten. Ein großer Garten ist toll, macht aber auch viel Arbeit. Dieses Jahr habe ich große Lust auf Garten, aufs Pflanzen, Neugestalten und Umgestalten. Im letzten Jahr wurde ich da von meinem Rücken ausgebremst, aber dank Pilates macht der Rücken bisher super mit. 


Bei uns im Garten gibt es nichts gelb Blühendes, daher auch keine Forsythie. 
Aber was hier blüht, ist eine Forsythie, und zwar eine Schneeforsythie. 
Sie blüht in weiß und noch vor den gelben Sträuchern. Sie bleibt klein und 
die Äste sind sehr bruchempfindlich. Daher steht sie bei uns 
geschützt im Rhododendron Beet zwischen Koniferen. 


Die weiße Sternmagnolie hat viele Knospen und die Ersten brechen langsam auf. 


Die Rosen haben ihren Frühjahrsschnitt erhalten und das alte Laub ist weg. 
Die Tulpen brechen überall durch. Der Buchs treibt auch schon. 


Frühlingsblümchen gekauft und gepflanzt. 
Am liebsten mag ich immer noch die Hornveilchen.


Und was wächst da am Wegesrand? Schöne blaue Krokusse. 
Davon benötige ich unbedingt noch mehr im Garten.



Zum Schluss noch ein bench photo. Das ist lustig und macht Spaß. Ich muss öfter auf Bänke steigen.

Seit lieb gegrüßt eure Andrea

02.03.2014

Sonntagskuchen # 6


Geplant hatte ich für den heutigen Sonntag.... keinen Kuchen. Das kam garnicht gut an und 
Oma und Opa wollten auch zum Kaffee vorbei kommen. Was nun? Was geht schnell, 
wir waren doch im Garten fleißig mit dem Frühjahrsputz beschäftigt.



Ich habe wieder ein paar Blätterteigtaschen gemacht. Die gehen immer.
Heute gefüllt mit einem Teelöffel süßen Quark und 2-3 Heidelbeeren.
Mit Eigelb bepinseln.
20 min bei 200°C im Ofen backen lassen. 
Mit Puderzucker bestreut und schon konnten wir uns gemütlich an den Kaffeetisch setzen. 


Die virtuelle Kaffeerunde trifft sich bei Monika (hier). Danke.

Habt einen schönen Sonntagabend

Liebe Grüße Andrea


BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK