04.11.2014

Holzklotz, Eichenstamm, Beistelltisch, DIY

In der Überschrift stehen gleich vier Schlagwörter, aber alle passen zu diesem Post. 
Wir haben in unserer Sesselecke einen neuen selbst gebauten Beistelltisch - einen richtig dicken und tollen Holzklotz aus Eiche.
Ich bin ganz begeistert von unserem Tischchen. Ich mag das helle Holz sehr und es passt so toll zu Weiß. Das sieht frisch, modern und gemütlich aus. 




Den Tisch zu bauen war gar nicht schwer und günstig war er auch noch. Mein Mann hat in der letzten Woche zwei Eichenstämme bei unserem Holzhändler im Nachbardorf gefunden. Den Ersten hat er geschliffen und Räder drunter geschraubt. Die sind ganz wichtig, weil der Holzklotz verdammt schwer ist. So können wir ihn ganz leicht hin- und herrollen. Geölt ist der Tisch noch nicht, das muss ich noch machen. Der zweite Holzklotz soll im Gästezimmer als Nachttisch zum Einsatz kommen. 
Wenn der Holzklotz hier im Warmen steht, wird er sicherlich noch reißen. Ich hoffe nur, dass in den kleinen Löchern kein Ungeziefer wohnt. Auf Holzwürmer im Haus habe ich keine Lust.

Ich liebe es, wenn man mit wenigen Mitteln einen tollen Hingucker schaffen kann. Der Stamm hat 5 Euro gekostet und für die drei Rollen habe ich im Baumarkt 10 Euro bezahlt. 

Alles Liebe Andrea

Kommentare :

  1. Superschön, ich mag solche einfachen Hingucker auch.
    Ganz liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. wunder-wunder-wunderschön! und mit 5 (!) euro war der stamm ja ein richtiges schnäppchen. :-)

    glg rebecca

    AntwortenLöschen
  3. Sehr sehr schön. Wo bekommt man so einen Stamm her? LG Elisaeth

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Andrea,

    sieht super schön aus.
    Ich habe auch gerade vom Nachbar Baumklötze geholt und jetzt kommt meine Frage. Habt ihr gewartet bis er vollständig getrocknet ist oder direkt losgelegt? über eine Antwort an s.kern89@gmx.de würde ich mich freuen.

    Liebe Grüsse
    Stefanie

    AntwortenLöschen

BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK