03.09.2014

Apfel Gugelhupf

Der Apfel Gugelhupf, den wir hier längst verputzt haben, ist so lecker da muss ich euch das Rezept unbedingt geben.  Der Kuchen schmeckt kräftig nach Schokolade und durch die Apfelstückchen ist er schön saftig, frisch und fruchtig. Einfach herrlich die Kombination. Die Basis ist mein Selterskuchen, der gelingt immer und kann ganz einfach gepimt werden.






Basisrezept Gugelhupf
2 Tassen Zucker
3 Eier
3/4 Tasse Öl
3 Tassen Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 Tasse Milch

weitere Zutaten für den Apfel Gugelhupf
2 EL Backkakao
2 Äpfel (z.B. Gala, saftig, süß und fest)
Schokoladenglasur 
Mandelblättchen

Zubereitung
Zucker, Eier, Öl in eine Schüssel geben und mit einem Mixer verrühren. Mehl und Backpulver mischen und unterheben. Zum Schluss die Milch zugeben und alles gut verrühren.

Für den Apfel Gugelhupf habe ich noch Kakao zugegeben und zum Schluss zwei geschälte und klein geschnittene Äpfel untergehoben. 

Den fertigen Teig in eine gefettete und mit Semmelbrösel ausgestreute Gugelhupf Form füllen und im vorgeheizten Ofen bei ca. 180° Umluft backen. 

Nach dem Abkühlen den Gugelhupf mit Schokoladenglasur bestreichen und mit den Mandeln bestreuen.














Das Basisrezept kann man ganz leicht abwandeln und neue Kreationen zaubern. Ich backe den Kuchen auch oft als Mamorkuchen. Da nimmt man vom Teig die Hälfte ab und rührt unter die andere Hälfte 1 EL Kakao. Den hellen und dunklen Teig abwechselnd in die Form geben und backen lassen.

... oder was haltet ihr von Zimt zum Apfel Gugelhupf, sehr lecker zur Weihnachtszeit ... 
... oder ein Schokoladen Gugelhupf mit Mandelsplitter und Schokoladenstückchen mmh lecker ... 
... oder getrocknete in Rum eingelegte Früchte ... 
... oder mit Zitronensaft und -schale als Zitronenkuchen... 
... oder oder oder...

Ihr seht schon das Rezept bietet viele Möglichkeiten, probiert es aus. 

Alles Liebe

Andrea

Kommentare :

  1. Es gibt so Bilder, die ziehen bei mir einfach immer. Eines davon ist ein (Schoko-)kuchen mit Schokoglasur. Der sieht sooo lecker aus. Und ich kann mir die Kombi mit den Äpfeln perfekt vorstellen. Der wird auf alle Fälle nachgebacken.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht mal wieder köstlich aus. Den Kuchen werde ich auf jeden Fall ausprobieren, hier stehen noch frisch geerntete Äpfel. Ich denke, ich werde einen Teil des Mehles durch geriebene Nüsse ersetzen...
    LG Nena

    AntwortenLöschen
  3. Der Kuchen sieht richtig lecker aus!! :) Ein schöner Start in den Herbst. :) Ich freu mich schon auf die vielen tollen und leckeren Herbstrezepte, die jetzt alle wieder ausgepackt werden können.
    Liebe Grüße
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  4. schön saftig sieht er aus - mit so einem stück auf dem teller kann der herbst kommen;) LG daniela

    AntwortenLöschen

BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK