10.05.2014

London Teil I

Heute nehme ich euch mit auf unsere Reise nach London. Für mich und Ole war es der erste Besuch in dieser tollen Stadt und daher waren wir besonders gespannt was uns erwartet und ob, sich gerade meine Vorstellungen von London, erfüllen. An unserem ersten Tag war es grau, es regnete und es war kalt...typisches Londoner Wetter würde ich sagen. Daher war unser erster Ausflugspunkt das Natural History Museum im Stadtteil Kensigton. Das haben sich wahrscheinlich auch alle anderen Touristen gedacht, denn es war extrem voll. Das war aber nicht mein erster Eindruck als wir von der U-Bahn hochkamen. Ich war zuerst nur beeindruckt und fasziniert von dem riesengroßen gewaltigen Gebäude. 



Das Museum zählt zu einem der größten naturhistorischen Museum der Welt. Die Ausstellung ist in Themenbereiche unterteilt, die durch die Farben rot, blau, grün und orange gekennzeichnet werden. Alles sehr interessant erklärt, super ausgeschildert und überhaupt fand ich die ganze Ausstellung sehr modern, viel Animation, viel zum Ausprobieren. Der Eintritt ist frei.
Wir waren im blauen Bereich bei den Dinosauriern, Säugetieren und Meeresbewohnern. In der Haupthalle steht gleich ein großer Dinosaurier und auch der Blauwal ist lebensgroß. 





Solltet ihr nach London reisen, fahrt in das Natural History Museum es lohnt sich. Und mit Kindern ein Muss. 

Nach so vielen Eindrücken hatten wir Hunger. Wir fuhren zum Covent Garden. Hier herrschte ein buntes Treiben und die Marktstände boten leckeres Essen an. 





Ordentlich gestärkt ging es nun zu Fuß weiter in Richtung Trafalgar Square. Von hier hat man schon einen phantastischen Blick auf Big Ben. 



Wir sind die Whitehall entlang gelaufen bis zum Hause of Parlament, Big Ben und Westmister Abby. Dort stand ich wieder davor und dachte nur wow, so groß so gewaltig. Ehrlich gesagt damit habe ich nicht gerechnet, das die Gebäude so mächtig sind. 




Am vorletzten Tag waren wir nochmal am Big Ben bei aller schönstem Sonnenschein. 

Ich wünsche euch eine schönes Wochenende.

Alles Liebe Andrea



Kommentare :

  1. Hach, tolle Fotos! Ich bin ein bißchen neidisch - nach London würde ich auch gerne mal wieder. Mir kam dort (vor Jahren) auch alles sehr groß und sehr voll vor, dabei komme ich selber aus einer Großstadt. Aber London hat in jeder Hinsicht noch mal einen anderen Maßstab. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil!

    AntwortenLöschen
  2. Hach, da bekommt man gleich selber Lust, in den Flieger zu steigen und nach London zu fliegen.

    AntwortenLöschen

BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK