13.04.2014

statt Sonntagskuchen heute Quarkbrot


Irgendwie komme ich zur Zeit zu gar nichts. Lauter Kleinigkeiten und stets unterwegs. Wenn ich dann zur Ruhe komme nutze ich die Zeit zum häkeln. Zum  Bloggen oder Posts schreiben habe ich dann meist keine Lust mehr. Daher zeige ich euch heute auch ein Quarkbrot, das es bei uns schon Anfang der Woche gab und längst aufgegessen ist.


Das Rezept für das leckere Brot habe ich vom 180gradsalon (hier). Es ist wirklich sehr einfach zu zubereiten und man benötigt nur wenige Zutaten Mehl, Quark, Eier, Backpulver, Zucker und Salz das wars. Etwas überrascht war ich über die Menge des Backpulvers. 2 Päckchen die schmeckt man doch sicherlich heraus, aber das war nicht der Fall. Das Brot ist herrlich aufgegangen und war schön luftig. Der Quark macht das Brot schön saftig, aber auch gehaltvoll und man ist schnell satt.


Wir haben das Brot zum Frühstück gegessen und Abends zur Spargelsuppe. Mir hat es am Besten nur mit Butter bestrichen geschmeckt. 

Monika (hier) sammelt heute das letzte Mal alle Leckereien zum "statt Sonntagskuchen". Ab nächste Woche wieder Sonntagskuchen mit Kuchen, Torten und Törtchen.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße Andrea


Kommentare :

  1. Auch sehr lecker. Ich sehe, man bekommt eine wunderbare Frühstücksbacksammlung. Ich schätze sehr, das selbstgebackene, selbstgekochte. Und ich denke, ich kann meinen Kindern somit einen guten Grundstock mitgebeben - selbstgemacht ist am Besten.
    Das Brot muß ich wohl auch einmal backen.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Da stimme ich Monika zu, die selbstgebackenen Brote und Brötchen sind einfach leckerer-wenn es nur nicht soviel Arbeit wäre...Schönes Rezept, das du vorstellst und es sieht sehr gut aus. Das merke ich mir mal.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das sieht so lecker aus. Da werde ich auch ausprobieren . Wenn ich deine Bilder sehe bekomme ich direkt hunger.
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen

BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK