28.11.2013

Papier download



Es hat geklappt und eigentlich ist es nicht schwer, aber ich musste mich erst belesen und testen wie ich euch die Papiere in sehr guter Qualität zum Download zur Verfügung stellen kann. Die Papiere sind A4 groß, jpg und einfach zum Speichern und Ausdrucken.

Ihr könnt damit kleine Geschenke einpacken, Schachteln bauen, Anhänger daraus schneiden ... ach ich denke da gibt es ganz viele tolle Möglichkeiten was man damit machen kann.

Mit einem Klick auf den Download öffnet sich ein neues Fenster, wo ihr dann mit der rechten Maustaste zum Untermenü Bild speichern unter... kommt. Das war es, ich hoffe es klappt, falls nicht gebt mir bescheid.

Viel Spass mit den Papieren. 








Viele Liebe Grüße Eure Andrea

27.11.2013

MMM im Weihnachtskleid 2012


Ich hatte heute mein Weihnachtskleid 2012 an. Bisher hing es nur im Schrank weil ich es zu elegant fand. Dafür ist es allerdings viel zu schade. Ich habe die Blume abgetrennt und es einfach angezogen. Mit schwarzen Strumpfhosen und Ankle Boots finde ich es durchaus alltagstauglich. Sicherlich immer noch schick, aber warum nicht. Damit ich an den Armen nicht friere, das Kleid hat ja kurze Ärmel, habe ich eine Strickjacke übergezogen. Da fand ich grau besser als schwarz. Schwarz wirkte einfach zu dunkel.

Im Laufe des Tages habe ich beschlossen, den Schnitt muss ich nochmal nähen. In dunkelblauen Romanit und vielleicht mit langen Ärmel. Denn das Kleid ist sau bequem. Ich fühle mich so wohl darin, ich mag es garnicht ausziehen. Und die auffällige Farbe, die stört mich gerade garnicht. Wir haben doch Vorweihnachtszeit, da geht rot immer.


Schnitt: New Look 6000
Alles über mein Weihnachtskleid 2012 könnt ihr hier nachlesen.

Und jetzt schau ich beim MMM (hier) vorbei. Kommt ihr mit?

Einen schönen Abend wünsche ich euch.

Eure Andrea

26.11.2013

Adventskalender O Tannenbaum


In diesem Jahr habe ich so viele schöne Ideen für Adventskalender gesehen, das ich mich kaum für einen entscheiden konnte. Am Ende wurde es der große Holz Tannenbaum, den ich bei Bianca (hier) schon im letztem Jahr bewundert habe und zu dem es bei ihr auch Bilder gibt mit den ungefähren Maßen (hier), so das man sich seinen eigenen Holzbaum bauen kann. Das habe ich gemacht...ne ne den Baum hat mein Papa gebaut. Wie bin ich froh einen handwerklich interessierten und begabten Vater zu haben, der unsere Wünsche gerne erfüllt. Biancas Baum ist dieses Jahr schwarz. Meiner war es auch erst, das war mir dann zu dunkel und so hat er kurzer Hand nochmal die Farbe gewechselt.  

Für den den es interessiert, hier meine Maße vom Baum: 
Höhe des Baumes vom Boden ca. 160 cm, 
breiteste Stelle unten am Baum ca. 113 cm - also das erste lange Brett nach dem Stamm
Sockel 50 x 30 cm,
Baumstamm 20 x 20 cm
das Baumdreieck besteht aus 7 Bretter a 20 cm breit, 



Zum Befüllen habe ich braune Papiertüten genommen, da passen auch mal größere Kleinigkeiten rein. Die Tüten stehen auf den Borden. Ich hatte Anfangs nur zwei Bretter vorgesehen, aber die  Tüten benötigen doch ganz schön viel Platz, so dass wir noch ein drittes Brett angeschraubt haben. Platz für Deko und Schnick Schnack ist im Moment nicht, aber das ändert sich ja bald täglich.


Die Gestaltung der Tüten wollte ich in schwarz oder weiß halten, aber wie war anfangs nicht klar, bis ich die Adventskalender Schachteln von mamas kram (hier) entdeckt habe. Die Idee gefiel mir sehr gut, schwarz und weiß, etwas Grafik, verschiedene Zahlen und schönes Papier. So ist es nicht nur spannend was in den Tüten steckt, sondern auch schön jede einzelne Tüte anzusehen, da sie alle etwas anders sind.




Die Zahlen: Die Meisten habe ich einfach in einem Schreibprogramm erstellt und mit 90 pt ausgedruckt. Dazu kam noch eine Zahl aus meinem Scrapbooking Fundus und ein paar Free Downloads. 

Die Hintergrund Papiere: Die Schneeflocke ist auch aus dem free Christmas download Paket von funkytime. Das ist echt toll und sehr umfangreich. Das Harlekin-, Sternen- und Tannenbaum Papier habe ich selber gemacht. Es ist A4 groß. Ich schau mal das ich es euch zur Verfügung stellen kann. Ich muss mich da erst durch die Technik kämpfen, damit die Papiere auch eine gute Qualität haben.

Des weiteren habe ich gestempelt, Sterne ausgestanzt, Schneeflocken geschnitten und ein paar Wörter aufgeklebt. Am Ende habe ich  die fertig gestaltete und volle Tüte mit der Nähmaschine zugenäht, damit auch gar keiner vorher auf die Idee kommt, da was raus zu naschen. 





Genießt den sonnigen Tag. Bei uns schient sie heute und es ist bitterkalt.

Viele Liebe Grüße Andrea


Holz Tannenbaum - Idee von Biancas Wohnlust - hier
braune Papiertüten von LaPapeterie über dawanda - hier
free Christmas downloads - funkytime - (hier)
verlinkt mit Adventskalenderliebe - (hier)

20.11.2013

MMM - ein Kleid, zwei Tage, zwei Outfits

Genau, die Zeit der Sonntagsbilder hat begonnen. Melleni, die uns heute in ihrem zauberhaften Vogue Kleid durch den MMM (hier) begleitet, hat das ganz treffend geschrieben. Bei uns regnet es aus vollen Kannen, so das sogar das Auto für den kurzen Weg zum Schulbus einspringen musste. Für Fotos ist heute echt kein Wetter und so bin ich froh schon in den letzten Tagen Fotos von meinem neuen Kleid gemacht zu haben. Ich trage ja nicht nur am Mittwoch Selbstgenähtes, sondern auch an anderen Tagen. Dennoch finde ich das der Mittwoch immer noch mal motiviert, Kleidung zu nähen und diese auch zu tragen. 

Heute kann ich euch mein neues Kleid gleich in zwei Varianten zeigen. Einmal ganz schlicht mit Shirt und Stiefeletten. Das andere Mal, ah am letzten Sonntag-Sonntagsbilder, trug ich das Kleid zu einer Geburtstagsfeier schick mit Bluse und Pumps. 


Der Schnitt ist Butterick 4443. Nachdem ich mit meiner ersten Variante (das grüne Sommerkleid - hier) doch sehr haderte, trug ich das Kleid im Sommer erstaunlich oft und gerne. Es war so leicht und luftig und ich mochte das Oberteil. Was blieb mir anderes übrig, also dem Schnitt auch eine winterliche Chance zu geben.

Der Stoff ist ein Gemisch aus 70% Viskose und 30% Polyester, fest sich sehr weich an, ist eher locker gewebt und dehnt sich dadurch etwas. Farbe schwarz weiß mit einem kleinen Rautenmuster. Das Kleid ist gefüttert.



Zur ersten Variante habe ich hier noch ein paar Schnittänderungen vorgenommen: 
  • die Brusttiefe um 1 cm verlängert, dadurch sitzt die Prinzessnaht noch besser 
  • den Halsausschnitt schmaler gemacht, hätte noch mehr sein können
  • das Rockteil in 4 Bahnen zugeschnitten und dabei den Fadenlauf in die Mitte des Schnittteiles verschoben (Fadenlauf ist nicht mehr HM und VM)
  • zum Rocksaum den Rock weiter ausgestellt
Die Änderungen sind gelungen, ich bin zufrieden. Das Oberteil ist mein absolutes Lieblingsoberteil, weil es einfach perfekt sitzt. Schade das der Schnitt keinen richtigen Ärmel vorsieht. Ich weiß nicht ob ich da einfach einen Arm einnähen kann. Ich glaube dann wird das Oberteil oben zu eng. Was meint ihr? Habt ihr eine Idee?

Die Rockform ist und bleibt nicht meine liebste Form. Die macht ne ganz schöne Kiste. Vielleicht hätte ich den Rock auch noch etwas kürzer machen sollen, aber ich war froh, als der Saum endlich gerade war. Den Saum muss ich nochmal nähen, der ist wellig geworden. Ich glaub ich habe den Faden zu straff gezogen. 





Genießt den Tag und lasst euch inspirieren von MMM (hier).

Viele liebe Grüße eure Andrea

Stoff: Hüco Berlin
Futter: roter Faden
Schnitt: Butterick 4443

18.11.2013

Weihnachtskleid Sew-Along 2013 - WKSA Teil 1

Es ist so weit... das gemeinsame Weihnachtskleidnähen geht los. Ich war schon einmal gucken beim MMM (hier), dort ist Sonntags der Treffpunkt zum WKSA, und ich sage nur WOW... der Wahnsinn, so viele Teilnehmer, so viele begeisterte Näherinnen, so viele Ideen und tolle Projekte. Ich freu mich. Vielen Dank an Katharina von Sewing Addicted (hier) die in diesem Jahr wieder die Organisation in die Hände genommen hat. Los gehts.

Teil 1:
Ich bin ein Streber und habe schon alles zusammen gesucht .... Nein oder doch... das hängt vom Projekt ab für das ich mich am Ende entscheide.

Ich habe noch überhaupt keinen Plan und sage stattdessen ein Gedicht auf ... ich kann kein Gedicht, ich habe lieber schon Pläne

Ich gucke mal, was die anderen so nähen ... oh ja, da lass ich mich gerne inspirieren, vielleicht werfe ich meine Pläne nochmal über Bord.

Dieser Stoff soll es sein, nur was für ein Schnitt?? ... erst kommt der Schnitt dann der Stoff

Kleine Rückblende: mein Weihnachtskleid 2012/2011 
Mein Weihnachtskleid 2012 war ein rotes Etuikleid aus Romanitjersey nach dem Schnitt New Look 6000 Mod. A. Ich hatte mein Kleid heilig Abend an und habe mich sehr wohl darin gefühlt. Die Arbeit und die vielen Änderungen haben sich gelohnt. Aber seit dem hängt das Kleid im Schrank. Ein Grund dafür ist sicherlich die Farbe in Kombination mit der Etuiform und der Blume. Mal sehen wie es mit dem Kleid weiter geht. Ich  werde die Blume abtrennen und schauen ob ich es jetzt im Winter und in der Vorweihnachtszeit doch in den Alltag integrieren kann, denn für den Schrank ist es viel zu schade. Alle Posts zum Kleid vom letzten Jahr könnt ihr hier nachlesen.


Welche Ansprüche habe ich in diesem Jahr an mein Kleid?
  • ich möchte ein unkompliziertes Kleid, ein Kleid das ich einfacher im Alltag anziehen kann, ohne mich gleich overdressed zu fühlen 
  • ich möchte ein Kleid in dem Kekse und Festtagsbraten Platz haben
  • ich hätte gern ein schwarzes Kleid 
  • das Kleid sollte mich in vollen überheizten Räumen nicht gleich zum Schwitzen bringen, also fallen Wollstoffe aus
  • ich hätte Lust auf eine Herausforderung, ein aufwendiger Schnitt mit vielen Nähten oder ein Material/Technik mit der ich noch nicht gearbeitet habe

Nach dem Durchforsten meiner Schnitte sind diese in die engere Wahl gekommen.

Kleid 1: Das Citykleid. Ich mag das legere, luftige Kleid mit dem schwingenden Rock und den weiten Ärmeln. Das Kleid ist absolut alltagstauglich. Die Ärmelabschlüsse würde ich vielleicht ändern und eher wie bei einer Hemdbluse gestalten. Ein Stoff fehlt mir dafür noch. Ein Nachteil - meine Mann hat das Kleid als aller erstes aussortiert. Das gefällt ihm nicht. Schade. 


Kleid 2: Das bella Figurakleid. Dieses Kleid stand schon im letzten Jahr auf meiner Favoritenliste und wurde bisher noch nicht von mir umgesetzt. Ich mag den Ausschnitt, die Schnittführung, die Ärmellänge. Dieses Kleid ist echt eine Herausforderungen. Als Schulterpasse könnte ich mir sogar Leder vorstellen, dazu ein schwarzer elastischer Gabardine aus meinem Vorrat. Von den russischen Frauen wurde deser Schnitt oft genäht und auf der russischen Burdaseite kann man sich viele Varianten ansehen (hier).


Kleid 3: Das V-Ausschnittkleid. Eine schlichtes feminines Kleid mit einem schwingenden Rockteil. Am Kleid mag ich die kleinen Details, wie die Schulterpasse, die Ärmelreißverschlüsse und den spitzen Ausschnitt, den ich wahrscheinlich kleiner machen müsste. Das Rockteil könnte man auch in Falten legen. Das hängt vom Stoff ab. Für dieses Projekt habe ich noch keinen Stoff. Der Originalstoff sieht toll aus, ist aber mit 34,95 Euro sehr teuer. Eine schöne Variante vom Kleid hat Sandra genäht (hier).


Kleid 4: Das Titelbildkleid aus der Oktober Burda. Ich finde es hammer, aber ist es alltagstauglich? Ich mag die einfarbige und zweifarbige Variante... Qual der Wahl. Der Ausschnitt könnte zu tief sein, das müsste ich ändern. Als Stoff bekam ich von Julia von sewing galaxy (hier) den Tipp einen leichten gut fallenden Jersey zu verwenden. Ein dicker Romanit könnte zu sehr auftragen. Ich habe eine Stoff Musterkarte vom Hilco Jersey hier. Einfarbig in schwarz oder dunkelblau. Zweifarbig in schwarz mit bordeaux. 


Kleid 5: Das easy zweifarbige Etuikleid. Ein modernes Kleid, das mir sehr gut gefällt und definitiv eine Herausforderung wäre, denn easy finde ich das mit den vielen Nähten nicht. Hier fehlt mir alles Zeitung, Schnitt, Stoff. Ich weiß noch nicht mal wie die Stoffempfehlung lautet. Geht dafür Romanitjersey? Dann könnte es ein Wohlfühlkleid werden und mit der richtigen Farbkombi auch alltagstauglich. Tolle Anregungen zu diesem Kleid wieder auf der russischen Burdaseite (hier).


Kleid 6: Auf der sicheren Seite mit Butterick 4443. Diesen Schnitt habe ich im Frühjahr genäht und nach anfänglichen Fremdeleien, das Kleid sehr gerne getragen (hier), so dass ich sogar ein Zweites genäht habe (Fotos sind schon im Kasten, ich zeige sie euch Mittwoch). Die Passform vom Oberteil ist perfekt. Das ist mein allerliebstes Oberteil. Das Rockteil würde ich neu gestalten, irgendetwas mit Falten. Was mir fehlt sind Ärmel. 

Puh, ein langer Post mit vielen Vorschlägen, Gedanken und Ideen. Mal sehen wie ich mich entscheide. Vielleicht entdecke ich bei euch was Neues, bin hin und weg davon und fange mit meinen Überlegungen von vorne an.

Zum Teil 1 vom WKSA geht es hier lang. 

Viele liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche

wünscht euch eure Andrea

15.11.2013

X-mas tree Kissen


Für die Weihnachtszeit habe ich ein Kissen mit Tannenbäume genäht. Die Bäume habe ich zuvor auf Baumwollstoff gestempelt. Es sind 3 verschiedene Bäume. Die Stempel habe ich aus Mossgummi hergestellt. Gestempelt mit Marabu schwarzer Stoffmalfarbe. 


Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende. 

Viele liebe Grüße

Eure Andrea


12.11.2013

Es wintert ...

.. und so bin ich gerade dabei Kürbisse, Erikatöpfe und sonstige Herbstdeko gegen winterliche Deko auszutauschen. Die frostigen Temperaturen am heutigen Morgen taten ihr übriges dazu bei.



Im Winter stelle ich sehr gerne Zweige auf. Als ich im Wald war um Zweige zu holen, fand ich einen schön verzweigten Birkestamm. Meine Freude war groß und so stopfte ich ihn gleich ins Auto. Hat gerade so reingepasst. Er misst fast 2,50 m. Jetzt ziert er unser Wohnzimmer und darf behangen werden.

In unseren Weihnachtskisten habe ich schon etwas gekramt und Zapfen und Schneemänner hervor geholt. Die Schneemänner sehen am Stamm echt schön aus, sie baumeln da rum und verbreiten Winterwald Stimmung. Meine Holzschale habe ich passend dazu dekoriert, zu den kleinen und großen Zapfen gesellen sich zwei Schneemänner. Jetzt fehlt nur noch der Schnee. Und weil ich gerade ganz verliebt in meine Schneemänner bin, habe ich ein paar für euch genäht. Ihr könnt sie in meinem Shop (hier) erwerben. 




Liebe Grüße Eure Andrea

Holzschale: Pflanzen Kölle. Bei Depot gibt es zur Zeit auch sehr schöne große Holzschalen.
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK