01.12.2013

Weihnachtskleid Sew-Along 2013 - WKSA Teil 3

Hallo zum 1. Advent, zum virtuellen Kaffeekränzchen und Weihnachtskleid nähen. Teil 2 habe ich ausgelassen, weil es einfach keine Fortschritte gab und ich mich noch nicht für ein Kleid entschieden hatte. Ich war sogar nochmal in einigen Stoffläden in der Hoffnung einen schöne gemusterten schwarzgrundigen Stoff für das V-Ausschnittkleid (Burda 11/2013 Mod 108) zu finden aber vergeblich. Daher habe ich mich für das bella Figurakleid entschieden. Ich nenne es so weil die Beschreibung in der Burda wie folgt lautet "... jede Frau braucht ein Kleid für die bella Figura - eines wie dieses ... die figurbetonenden Abnäher in der Taille zaubern Traumkurven...". Na ich bin gespannt. Erste Anproben waren schon sehr vielversprechend.



Thema heute beim WKSA Teil 3.
Jetzt aber los, erste Nähte sind gemacht! Genau ich habe es geschafft und angefangen. Als Stoff habe ich einen fein Garbadine in schwarz genommen und für die Schulterpassen Kunstleder.

Endlich hab ich angefangen. Auch das Futter ist schon zugeschnitten und erste Nähte sind gemacht. Allerdings habe ich etwas bammel vor dem Einnähen. Das Kleid passt jetzt sehr gut und ist sehr bequem durch die 4% Spandex, die der Stoff enthält. Sobald das Futter rein kommt werden mir oft die Kleider zu eng. Als Futter habe ich einen dünnen und leichten Stoff, der allerdings sehr flutschig beim Nähen war. Welche Erfahrung habt ihr beim Futter einnähen? Habt ihr Lieblingsfutter/Hersteller? Habt ihr noch ein paar Tipps für mich?


Probemodell sitzt, ich kann den richtigen Stoff zuschneiden: Ein Probemodell habe ich nicht genäht. Eigentlich sitzen die Burdaschnitte immer gut und daher war ich mutig. Die Passform ist auch sehr gut bei diesem Kleid. Ich habe bisher nur etwas aus der Taillennaht rausgelassen. Weiteren Änderungen werden wohl nicht nötig sein. 

Ich bin ein Streber und nähe jetzt mein zweites Weihnachtskleid: Nein ich nähe kein zweites Weihnachtskleid, aber ich habe noch Lust auf ein Glitzer Oberteil. Mal sehen ob das noch was wird.


Nun trinke ich Kaffee mit leckeren Keksen und dann gehts gemütlich auf die Couch, wo ich ganz in Ruhe bei euch schauen kann (hier). 

Stoff: schwarzer Garbadine fein, elastisch von hier , Kunstleder, nahtverdeckter RV
Schnitt: Burdastyle 8/2012 Mod. 121, Langgröße

Einen schönen Sonntag euch

Viele Liebe Grüße 

eure Andrea

Kommentare :

  1. Das wird ein prima bella figura Kleid. Netter Name.
    Schöne Farbe
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Die Kunstleder Passen sind einfach toll. Mit Futter kenne ich mich leider überhaupt nicht aus. Bin schon gespannt wie es angezogen aussieht.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich bildschönes Kleid.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Toll sieht es aus und durch die Schulterteile auch noch etwas frech. Sehr sauber genäht auch alles - ich bin gespannt auf Tragebilder.

    AntwortenLöschen
  5. Sehr sehr sehr schön. Es gibt doch dehnbares Futter, ist einiges teuer (also es gibt billiges dehnbares welches sich ziemlich eklig anfühlt und teueres, ich meine das teuere...), aber das lohnt sich bei so einem Kleid dann vielleicht doch... wäre ja sehr schade, wenn du dich danach wegen des Futters unwohl fühlst.
    Du könntest auch ein Unterkleid nähen/anziehen - hat weniger Nähte, und könntest du für mehrere Kleider verwenden, ist aber beim Anziehen deutlich mehr Gezuppel.
    LG frifris

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das wird bestimmt klasse, allein schon wegen deiner tollen Stoffwahl-die Schulterpassen aus Kunstleder finde ich genial und der Schnitt gefällt mir sowieso.
    Stimmt schon, mit Futter ist die Passform wieder anders. Falls dir dein Futter nicht behagen sollte, könntest du immer noch auf ein Stetchfutter ausweichen.
    Allerdings habe ich, wenn ich ein Stretchfutter brauchte, bisher nur Wirkfutter verarbeitet und weiß leider nicht, ob es noch bessere Alternativen gibt.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Soooo schön! Habe an meinem Vogue8787 elastisches Futter verarbeitet, da der Oberstoff Elastan-Anteil hatte. Ging ganz gut. Habe es aber im Stoffladen vor Ort gekauft.
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Das Kleid sieht sehr toll aus. Du bis ja schon fast fertig! Sehr edel übrigens mit den Kunstleder-Schulterpassen. Mein Kleid habe ich jetzt gar nicht gefüttert, da ja noch ein paar Schichten drüber kommen... Ansonsten wäre ich auch dankbar für gute Tipps so einen leicht elastischen Stoff schön zu füttern.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  9. Zum Futter kann ich leider nichts Passendes beitragen, aber das mit dem Kunstleder sieht richtig toll aus! :-)

    AntwortenLöschen
  10. wow, das schaut doch schon mal super aus. Wenn ich viel Mut finde, nähe ich mir auch so ein Kleid.
    Lieben Gruß
    Julia

    AntwortenLöschen
  11. Oh, sieht das schon toll aus! Wenn der Stoff leicht elastisch ist, vielleicht auch ein leicht elastischer Futter.
    HG,Ingeborg

    AntwortenLöschen
  12. Bei Stoffmeile 24 (oder so ähnlich)gibts ein Jerseyfutter für sehr wenig Geld, da schwören einige Damen drauf, ansonsten... Futter einfach weglassen. Das Kleid hat lange Ärmel, da kannste doch prima ein schön Unterkleidchen drunter ziehen. Es wäre ja schade, wenn es am Futter scheitern sollte. Geht mir auch immer so und deswegen lass ich es, nur bei Etuikleidern, da fühlt sich das auch irgendwie anderes an mit dem Futter. Aber schön ist es dein Kleid, das Model gefällt mir ja auch so, aber ist ja für große Frauen. Hm.....

    AntwortenLöschen
  13. Ach, die Futterfrage stellt sich bei mir auch gerade - gerade weil auch mein Oberstoff nur ein bisschen elastisch ist und antistatisch muss es ja auch sein. Werde nachher wohl nochmal befühlen gehen. Vielleicht auch im Netz bestellen? Mal sehen..

    AntwortenLöschen
  14. Futter würde ich immer von Venezia oder Neva Viscon nehmen. Antistatisch und vor allem hautfreundlich. Mit dem billigen Futter schwitzt man sehr schnell und dann klebt es überall.
    Wenn man nur ein bisschen Elastizität braucht, kann man das Futter auch einfach im schrägen Fadenlauf zuschneiden. Sonst halt Stretch- oder Wirkfutter, wobei ich diese beiden immer vermeide.

    AntwortenLöschen

BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK