01.08.2013

Topflappen

Topflappen - wie langweilig. Warum näht man Topflappen, die gibt es doch überall zu kaufen? Aber die, die es zu kaufen gibt, sind hart, bockig und steif. Darum bat mich meine Schwester ihr ein paar schicke, weiche Topflappen zu nähen. Nichts leichter als das und ... ta da fertig sind sie - schwarz-weiß-graue Häuser Topflappen oder Potholder. Das englische Wort finde ich viel cooler. 


Ich habe dafür den Stoff aus unserer Stoffdruck Aktion im letzten Sommer genommen (hier). Eigentlich wollte ich damals ganz viele verschiedene Stoffe bedrucken und eine Decke daraus nähen. Irgendwie ist das Projekt eingeschlafen und die wenigen bedruckten Stoffe lagern nun im Schrank. Für die Topflappen habe ich den gepunkteten Stoff der druch Kartoffeldruck entstanden ist genommen. Leider war es zu wenig, so dass ich ihn mit uni grauen Stoff kombiniert habe. Das grau hätte heller sein können, aber ich hatte nur diesen Farbton hier und schwarz fand ich langweilig. Die originelle Häuser Form habe ich bei fermliving (z.Bsp. hier) gesehen. 



Wenn ich die Topflappen bei mir hier stehen sehe, werde ich ganz neidisch. Sie gefallen mir und passen so gut bei mir rein. Ich muss mir auch noch Häuser Topflappen machen. Also Tschüss ich bin dann mal stempeln und nähen.

Liebe Grüße Andrea


1 Kommentar :

BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK