16.08.2013

Gnocchi mit Salbeibutter und Tomaten

Bei uns sind nun schon wieder fast zwei Schulwochen rum und Ole geht immer noch mit großer Begeisterung in die neue Schule. Die Essensversorgung in den Schulen ist ja ein schwieriges Thema. Schmecken soll es, satt soll es machen, gesund soll es sein und die Kosten sollen überschaubar sein. Noch speist Ole nicht in der Schule, wir waren etwas spät mit der Anmeldung und irgendwie zieht sich das wohl auch noch ein bisschen. Er findet das nicht schlimm, da die Schlange an der Essensausgabe ätzend lang ist, die Großen immer vordrängeln und zu Hause schmeckt es doch am Besten. Also koche ich jetzt regelmäßig auch in der Woche. In dieser Woche gab es zum Beispiel frische, selbstgemachte Gnocchi mit Salbeibutter und Tomaten.


Zutaten

600g Kartoffeln
2 Eigelb
60 g Weichweizengrieß
60 g Kartoffelstärke
Parmesan
Mehl
Salz, Pfeffer
2-3 Stiele Salbei
3-4 EL Butter
Tomaten

Die Kartoffeln, ich hatte festkochende das ging auch, waschen und ungeschält in Salzwasser gar kochen. Abgießen, pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Masse etwas abkühlen lassen. Dann mit Eigelb, Grieß, Stärke und Parmesan zu einem Teig formen. Würzen mit Salz und Pfeffer. Macht euch fürs Kneten gut Mehl an die Hände.


Auf einer bemehlten Fläche aus dem Teig Würmer rollen, in 2 cm lange Stücke teilen und mit einer Gabel eindrücken. Benutzt wirklich einiges an Mehl, sonst bleibt alles kleben. Den Gnocchi tut es gut wenn sie jetzt noch ein bisschen ruhen und trocknen dürfen, so 15 - 20 min. In der Zwischenzeit könnt ihr den Salbei klein schneiden und die Tomaten halbieren. 



Gebt Butter (je Portion ca. 1 EL) in eine Pfanne und lasst sie schmelzen, Parallel kommen die Gnocchi in kochendes Salzwasser. Diese 3-5 min ziehen lassen bis sie an der Oberfläche schwimmen. Salbei in die Pfanne geben und anrösten. Tomaten mit der Schnittfläche in die Pfanne legen. Mit einer Schöpfkelle die Gnocchi herausnehmen und in die Pfanne geben. Alles zusammen etwa 3 min brutzeln lassen. Auf einen Teller anrichten und mit Parmesan bestreuen.



Ich wünsch Guten Appetit und ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße Andrea


Kommentare :

  1. Ich habe heute Deinen tollen Blog entdeckt und gleich in meine Leseliste aufgenommen und schon werde ich mit einem leckeren Gnocchi-Rezept belohnt.... Das werde ich ganz bestimmt nachkochen... Herzliche Grüße Timeless

    AntwortenLöschen
  2. Sieht das lecker aus. Jetzt brauche ich wohl eine Kartoffelpresse.

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das schaut lecker aus und ich muss das dringend ausprobieren... zumal auf meinem Balkon Salbei wächst

    AntwortenLöschen
  4. Mmmh, so eine leckere Idee. Ich hab es am Sonntag "nachgekocht". Mit gekauften Gnocchi, aber trotzdem lecker. Danke!

    AntwortenLöschen

BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK