25.04.2012

MMM # 3

Heute mit Audrey und einem weißen Shirt.


Die momentanen Temperaturen - nicht so warm, aber auch nicht mehr so kalt für dicke Jacken - sind optimal um Audrey auszuführen. 
Mein Shirt hat Raglanärmel. Vorne habe ich es mit einer Blume dekoriert. Gesehen bei Pinterest - Anleitung von hier


Jacke: Audrey by Jane Richmond
Shirt: Burda 2/2010 Mod 112
Stoff: weißer Viskosejersey von Stoff & Stil

Noch mehr MMM-Mädels bei Cat

Andrea

24.04.2012

Project life - KW 15 und 16


Gestern habe ich den ganzen Tag an KW 15 und 16 gearbeitet, dabei hätte ich viel lieber an meinem Kleid weitergenäht, aber da fehlt ja der Reißverschluss, der hoffentlich morgen in der Post ist. 

Im Moment habe ich nicht so viel Lust auf PL, aber ich bleibe dran. Denn wenn ich jetzt nachlässig werde, hole ich nichts mehr nach. Die Osterwoche oder KW 14 fehlt noch. Das Fotopapier war alle.

KW 15
Ferien, Ausschlafen, Trainingslager, Technikmuseum
Von der Gestaltung alles ganz schlicht. Ich wollte viel schaffen. Am meisten Zeit vertrödle ich bei den Bilder. Aussuchen, ausschneiden, bearbeiten, ausdrucken...

Vom Technikmuseum hatte ich wieder sehr viele Fotos, also habe ich auch Bild auf Bild gesetzt.  
Die Aufteilung der Fotos von der Historischen Brauerei wusste ich schon als ich vor der großen verklickerten Giebelwand stand. Sie war leer, keine Fenster und nichts stand davor, nur Klinker und oben der Schriftzug. So habe ich die komplette Wand fotografiert und hier im Pl die Fotos aus der Brauerei unter den Schriftzug gesetzt. Die Klinkerwand dient somit als pattern Paper.  

KW 16

Die Schule ging wieder los. Jetzt noch ca. 7 Wochen dann sind schon wieder Sommerferien.  Also Endspurt für gute Noten.
Im Garten fängt alles zu blühen an und es wird langsam wärmer.
Knit along Finale - Danke für eure vielen und lieben Kommentare. 
 Jetzt suche ich ein neues Strickprojekt. Blithe aus Breeze würde mir gefallen. Habe aber Breeze nicht und kann mich nicht durchringen das Buch nur für eine Anleitung zu kaufen. Das aktuelle Buch vom Kim Hargreaves - Indigo spricht mich nicht oder noch nicht so an. 
Am Wochenende war VHS-Kurs. Wettkampf von Ole und ich habe begonnen eine "Schocker-Punkte" Kleid zu nähen. Um das zu tragen brauche ich gute Laune und eine große Portion Mut. Ihr werdet es noch sehen. 

Das war es für heute bis morgen

Andrea

23.04.2012

Sonntagstörtchen


Erdbeertörtchen zum Sonntagskaffee mmmh lecker.

Der Boden ist ein fertiger Wiener Boden, denn man gut mit Dessertringen ausstechen kann. Ich benutze diese Ringe.  

Die Füllung kann man ganz nach Geschmack und Vorrat herstellen. Ich richte mich da immer nach der Menge der Gelatineblätter. 6 Blätter reichen für 500 ml Flüssigkeit. 

Die Erdbeertörtchenfüllung besteht aus:
200 g pürierten Erdbeeren plus 2 EL Zucker
125 g Joghurt
175 g steif geschlagene Sahne mit Vanillienzucker

Die kalten Zutaten mische ich langsam unter die aufgelöste Gelatine. Mittlerweile bekomme ich das auch klumpenfrei hin. Falls die Masse zu flüssig ist, stelle ich sie nochmal in den Kühlschrank, so für eine halbe Stunde. Erst dann fülle ich die Dessertringe mit der Erdbeer-Joghurt-Sahne Creme. Jetzt alles in den Kühlschrank und fest werden lassen. Die Füllung hat für 5 Törtchen gereicht.

Ein paar Erdbeeren klein schneiden und einzuckern. Tortenguss kochen und die kleingeschnittenen Erdbeeren unterrühren. Für 5 Törtchen benötigt man ca. 1/4 des fertig gekochten Tortengußes. Jetzt muss auch der Tortenguss etwas andicken. Also ab damit für ca. 5 min in den Kühlschrank. 
Die fertigen und festen Törtchen aus den Ringen nehmen und vorsichtig den Tortenguss darauf verteilen. Alles wieder in den Kühlschrank stellen.

Jetzt noch ein paar Erdbeeren in Schokoglasur tauchen und diese auf die Törtchen legen.

Guten Appetit.

Andrea

20.04.2012

Ordnung im Nähzirkus

Stoffe, Schnitte, Knöpfe, Bänder, Zeitungen, Garn..... es wurde in letzter Zeit immer mehr und leider auch immer unübersichtlicher im Schrank. Also tat eine Aufräumaktion und Neuorganisation meiner Nähmaterialien Not. Bisher hatte ich die Stoffe nach Winter und Sommer und hell und dunkel sortiert. Bei wenigen Stoffen mag das ja noch funktionieren, aber seitdem ich wieder mehr nähe ist auch mein Stoffvorrat gewachsen. So dachte ich mir, warum nur den Kleiderschrank und die Bücher nach Farben sortieren, mach es doch mit den Stoffen genauso. So habe ich alles durchgeschaut, gebügelt, neu zusammengelegt und nach Farben sortiert. 


Jetzt macht es richtig Spaß ins "Stofflager" zu schauen. 
Gardinenstoffe- und Hobbs Patchworkeinlage habe ich in einem extra Schrank und im Keller steht noch eine Umzugskiste mit Resten. Die muss ich noch sortieren. 

In den Regalen über den Stoffen befinden sich Knopfkisten, Garn-und Reißverschlussfächer und Ordner für Näh- und Strickhefte 


Meine Schnitte aus Zeitungen bewahre ich immer in der jeweiligen Zeitung auf. Seit kurzem arbeite ich mit Baumarktfolie. Die ist sehr stabil und zusammengelegt passt der Schnitt in eine Prospekthülle. Im Ordner sind Schnitte und Anleitungen von downloads oder free tutorials.

Ausgedruckte und zusammengeklebte Schnitte sind zu störrisch fürs Falten. Die Schnitte bekommen ein Loch für eine Band und hängen hinter meinen Schreibtisch an der Wand. Das habe ich bei meinen Nähpraktikum in einer großen Schneiderei gesehen. Allerdings hingen die Schnitte da am Fleischhaken (oder so ähnlich) auf einer Kleiderstange. 


Mein kleines Nähwerkzeug (Schere, Nadeln...) habe ich direkt am Schreibtisch.

Meine Wunsch wäre noch ein kleiner Tisch auf dem die Kettel- und Nähmaschine immer stehen bleiben kann. Im Moment muss ich die immer auf dem Boden stellen, wenn ich mal etwas anderes als Nähen (z.B. scrappen) am Schreibtisch machen möchte. 

Ich denke es gibt einige von euch die jetzt sagen, pah Stoffvorrat, das ist doch garnichts, schau dir mal meins an. 
Ja, bitte zeigt euer Stofflager. 
Wie ordnet ihr eure Stoffe? 
Habt ihr ein Stoffeinkaufsmuster? Intuitiv oder projektbezogen?  

Mein Stofflager ist sicherlich sehr klein, aber mir reicht es und ich kaufe lieber Stoffe projektbezogen. Stoffe horten kann ich nicht, dafür ist mir das Geld zu schade. Lieber kauf ich mal ein teures Stöffchen und trau mich dann nicht, es zu zerschneiden oder das Probeteil sitzt perfekt und das gute Teil will und klappt nicht. Was für eine Ironie.

Nichts desto trotz wage ich mich demnächst an so ein gutes Stöffchen und an meinen ersten Simplicityschnitt. Mal sehen wie ich damit klar kommen.

Liebe Grüße 
Andrea

18.04.2012

MMM # 2

heute mit meinem gepunkteten Sommerkleid, das ihr am Montag zum knit along Finale schon ein kleines bißchen sehen konntet. 

Schnitt: Patrones 311 Mod. 8
Stoff: gepunkteter Baumwollstof vom Stoffmarkt

Mit den spanischen Patronesschnitte hatte ich bisher keine Erfahrung. Ich wußte nur das man die Schnitte ein bis zwei Nummern größer wählen sollte. Ich entschied mich für die Größe 42. 

Änderungen: 
Taille enger machen, da war dann die 42 doch zu groß
Halsausschnitt vergrößern (er ist im Schnitt kleiner als auf dem Zeitungsfoto), 
die Armausschnitte habe ich ohne NZ zugeschnitten, da die Schultern sehr überzogen sind

Fazit: 
Das Kleid ist superbequem und ich fühl mich sehr wohl darin. Es hat das Potenzial zum Lieblingsteil für den kommenden Sommer zu werden. Besonders mag ich die Falten am Ausschnitt.

Ich kann kein spanisch, aber für das einfach zu nähende Kleid, habe ich die Anleitung nicht benötigt. 

In der Zeitung gab es noch ein schönes Hemdblusenkleid, was ich mir nähen wollte. Das Probekleid war leider ein Reinfall, zu groß, zu voluminös und sah wie ein Sack aus. Das war nichts. Schade.

MMM bei Cat hier

Liebe Grüße Andrea

16.04.2012

knit along - Finale

Hallo liebe Frühlingsjäckchen knit along Strickerinnen zum heutigen Finale. 

Ich bin ganz happy mit meiner Jacke und dankbar über den knit along. Ohne ihn hätte ich mich nie an eine englischen Anleitung gewagt und wahrscheinlich hätte ich auch nie ein Projekt mit so dünnen Nadeln und vielen Maschen gestrickt. Der Endtermin war ganz schön knapp. Ohne tägliche Strickstunden und einem kleinen Herzkasper hätte ich das Finale fast nicht geschafft. 


Zur Erinnerung: 
Material: 400g (1760m) Cool Wool Baby Merino superfein von Lana Grossa in Farbe 206
Nadeln: 3
Maschenprobe: 27 Maschen x 56 Reihen
Größe: in S angeschlagen und dann ein Zwischending aus S und M
Muster: kraus rechts, top down Methode


Fazit:
Ich liebe mein Jäckchen. Ich wollte eine figurnahe Jacke und die habe ich jetzt. Sie trägt sich sehr angenehm, obwohl mein Kleid zu voluminös im Oberteil für die schmale Jacke ist. Ich denke enge und glatte Shirts machen sich besser. Mein Pünktchenkleid zeig ich euch am MMM. Die Ärmellänge ist gut, auch wenn ich nicht der große dreiviertelarm Fan bin. 


Zur Passform muss ich sagen, das der Anschlag in S für mich optimal ist, allerdings wäre dann die M besser gewesen. Ein klein wenig sperrt die Jacke vorn. Mal sehen wie sie sich nach mehrmaligen Tragen und Waschen verhält. Kraus rechts geht ja eher in die Länge als in die Breite. 

Die top down Methode fand ich richtig gut, denn am Ende war ich fertig und brauchte nur noch Fäden vernähen. Kein lästiges Teile zusammennähen oder frustriert feststellen, das das Modell nicht sitzt. 

Ich bin happy und schau mir nun bei Cat eure fertigen Strickprojekte an.

Liebe Grüße Andrea

12.04.2012

Knöpfe über Knöpfe

Auf der Suche nach ein paar Knöpfen für meine fast fertiggestellte knit along Strickjacke, waren wir heute bei Dalinkstoffe in Berlin Spandau. Sie sind erst vor kurzem in ihre neuen und helleren Verkaufsräume gezogen, wo jetzt noch mehr Platz für Stoffe, Bänder und Knöpfe ist. Also ein kleines Paradies für Nähfreunde und wie ich erfahren habe, ist noch nicht mal das gesamte Sortiment da. 


Absolut beeindruckt war ich vom Knopfangebot. Hier findet man an einer ca. 4 m langen Regalwand Knöpfe über Knöpfe. Alle fein säuberlich nach Farben sortiert. Na und die Preise sind unschlagbar. 


Der Fotograf war heute Ole, der seine kleine Kamera bei hatte und alles mögliche fotografiert hat. LKWs, Busse, Knöpfe, Stoffe, Rehe, Werbeschilder..... Von wem er das wohl hat?

Liebe Grüße
Andrea

11.04.2012

MMM # 1

Heute gesell ich mal mit in die Me Made Mittwoch Runde. Ich habe in letzter Zeit wieder mehr genäht, allerdings fast alles richtige Sommerteilchen. Die hängen jetzt im Schrank und warten auf warme und strumpfhosenlose Tage. 
Ein Teil war aber dabei das ich schon trage und liebe. Meine Malina in schwarz-weiß mit Pünktchen. 

Ich mag den Schnitt. Das Shirt ist schmal geschnitten. Der Armausschnitt nicht zu eng. Die Puffärmel und der Bubikragen sind genau mein Ding. 


Ich habe Größe 38 mit Nahtzugabe genäht. Das Shirt ist ohne Bündchen, da ich es zum reinstecken wollte. Der Ausschnitt mit Beleg. Den Einsatz zum Knöpfen, da ja Baumwolle sich nicht so dehnt wie Jersey, wußte ich nicht, ob ich das Shirt ohne Knöpfe über den Kopf bekomme. Geht aber.


Stoff: schwarzer Stretchjersey von Michas Stoffecke (hier). Der Jersey rollt sich an den Rändern etwas ein, was beim Zuschneiden stört. Beim Nähen hatte ich keine Probleme und er trägt sich sehr angenehm. Pünktchen-Baumwolle vom Stoffmarkt
Schnitt: Malina von Frau Liebstes (hier)
zukünftige Änderungen: 
- wenige oder nur variantenabhänig
- Seitennähte ohne NZ zuschneiden
- den Einsatz schmaler und die Kurve nicht ganz so "rechtwinklig" zuschneiden, ich hoffe ihr wisst was ich meine  

Weitere kreative MMM Ladies bei cat

Liebe Grüße Andrea

10.04.2012

Das war Ostern 2012!

Vorbei ist das lange Osterwochenende. Wir haben lecker und viel gegessen. 
Zum Osterbrunch gab es mit Raclettekäse und getrockneten Tomaten gefüllten Blätterteig, Quiche lorraine, Möhren-Ingwersuppe, Fleisch, italienischen Nudelsalat, bunte Eier und noch soooo viel mehr. 
Danach haben wir im Garten bei Sonnenschein Osternester gesucht. 


Vor dem Kaffee haben wir einen Spaziergang zum See unternommen und Ostereier trudeln lassen.
Danach war wieder etwas Platz im Bauch und wir haben uns den Kuchen schmecken lassen.  


Der Ostermontag war ganz ruhig. 
Wir haben Monopoly gespielt und hatten keine Chance gegen unsere Kinder. 


Liebe Grüße 
Andrea

06.04.2012

happy easter

Wir haben heute Osterkekse gebacken.


Die leckeren Ostereier aus der aktuellen Living at home musste ich einfach ausprobieren. 


Dazu gesellen sich Schokoladenhäschen und Schmetterlinge. Die neuen Ostertopflappen wurden heute eingeweiht. Das Motiv ist von Karin - Les Tissus Colberts (klick). 




Liebe Grüße 
Andrea







02.04.2012

Project life - 12. und 13. KW


Ich überspring jetzt einbrach mal die 11. KW, denn diese ist noch nicht fertig. Dafür ganz frisch KW 12 und 13. 


Ich mache einfach zu wenig Fotos von alltäglichen Sachen. Aber was ist wenn ich zu viele Fotos habe, dann ist die Auswahl so schwierig. Ich habe da noch nicht das Optimum für mich gefunden. Wie macht ihr das?

KW 12 mit Erkältung, Osterdeko, Nähen und dreimaligen Berlinbesuch. Die Woche stand eindeutig unter dem Motto Berlin. 

Ein neuer Trend im project life sind die zerschnittenen vollformatigen Fotos. Mir hatte das auf Anhieb gefallen und kam mir bei meinen wenigen Fotos sehr entgegen. Ich habe mich hier für ein 6 x 12 inch Foto in Becky Higgins Hülle Design F entschieden. 


Für den Wochentext habe ich einen markanten Ausschnitt (Fernsehturm und Brandenburger Tor) aus einen meiner Berlinfotos genommen. 


Die 13. KW habe ich bewußt nur auf einer Seite festgehalten, um mehr Platz für die 14. KW und Ostern zu haben. Für diese Woche gibt es auch keinen langen Wochentext, sondern nur ein paar Fakten stichpunktartig festgehalten. 

Das lange Wort anpaddeln habe ich auf 3 Fotos verteilt. Warum nur Fotos über mehrere Einsteckhüllen strecken, dachte ich mir, das geht doch genauso gut mit Wörtern. Das Wetter war nicht optimal beim Anpaddeln, aber so eine outdoor Sportart wie Kanu ist halt nichts für Jeden und meinen Jungs macht das überhaupt nichts aus bei Wind und Wetter aufs Wasser zu gehen. Mir schon. Ich bin bei uns die Kreative, meine Jungs und Männer die Sportler.


Charlie mauzt ganz viel rum und will nicht so recht fressen. Er versteht das nicht warum er plötzlich bei uns leben darf und vermisst sein altes zu Hause. Er steht am Fenster möchte raus und darf doch noch nicht raus. So streift er durchs Haus und mauzt weiter. Wir brauchen Geduld. Aber lieb ist er und möchte immer gekrault werden.

Andrea
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK