14.11.2012

MMM in Marlene



Ich wollte mir doch eine Marlenehose nähen und habe mir dazu im Vorfeld einige Gedanken gemacht und Schnitte verglichen. Ihr könnt das hier nachlesen. 

Schnitt: Burda 11/2012 Mod 130
Stoff: Flanell-Webkaro von buttinette 


Meine Marlenehose sollte weit und leger sitzen. Das macht sie. 
Der Stoff fällt super und ist dazu noch kuschlig und knittert nicht. Der Bund gibt trotz Einlage beim Tragen nach, das mus ich nochmal ändern.
Von Burda ist die Hose taillenhoch angedacht, so dass die Schrittlänge sehr lang ist, wenn die Hose tiefer sitzen soll. 
Auch so finde ich, das der Schnitt großzügig ausfällt. Da ich bei Burda immer zwischen 38 und 40 liege...und ich ja eine legere Hose wollte.....habe ich mich hier für die 40/80 entschieden....38/76 hätte auch gereicht. 
Der Schnitt ist für lange Konfektionsgrößen 72-88. Beim Vergleich der Maßtabellen werden aber nur die Maße für den Oberkörper und die Körpergröße angegeben. Ich denke Frauen mit Normalgröße (36-44) können den Schnitt auch verwenden. Ich bin 170 cm groß. Die Hosenbeine und die Schrittlänge sind lang. Da die Hosenbeine gerade geschnitten sind, kann man diese gut und einfach kürzen. Bei der Schrittlänge würde ich das nächste mal die Nahtzugabe an Bund-Taille weg lassen.



Flache oder hohe Schuhe. Ich mag flache dazu besser. Wirkt sportlicher. Deshalb habe mich bei der Länge an flachen Schuhen orientiert.
Macht eine Marlenehose lange Beine? Nein. Ich finde nicht. Auch sollte man sich davon verabschieden, das man darin schlank und groß wirkt. Trotzdem mag ich meine Hose und hatte sie schon oft an. Da passt im Winter sogar noch was warmes drunter. 
Irgendwie habe ich bei Marlene immer das Bedürfnis die Hände in die Hosentaschen zu stecken. Will ich damit die optische Breite um Hüfte rechtfertigen? 

Habt einen schönen Tag und
jetzt zu den anderen fleißigen Näherin am MMM.

Liebe Grüße Andrea


Nachtrag:
Sewinggalaxy hat mich darauf aufmerksam gemacht, das Seiten- und Rückenansichten sehr sinnvoll sind, um einen Schnitt optimal beurteilen zu können. Ich hatte gerade Zeit und die Sonne schien und so sind schnell ein paar Fotos entstanden. Diesmal auch ohne Hände in den Taschen :). Vielleicht hilft euch das bei der Entscheidung: Näh ich eine Marlenehose und welchen Schnitt nehme ich? Ich habe dabei nochmal festgestellt, dass ich defenitiv den Bund neu machen muss. Er ist so schlabbrig.


Tschüß Andrea

Kommentare :

  1. wahnsinn, ist das ein klasse outfit! du siehst super aus!

    lg andrea

    AntwortenLöschen
  2. Eine superschöne Hose, die Dir ausgezeichnet steht!! Und toll ist, dass Du sie mit hohen Schuhen und mit flachen gut tragen kannst - ich bin da so pingelig und wäre fast schon dazu übergegangen, Lieblingshosen zweimal zu kaufen/nähen (einmal kurz und einmal lang), aber das ist wohl doch zu viel des Guten!
    Danke auch für Deinen Schnittvergleich im anderen Post - sowas finde ich auch immer sehr hilfreich.
    Wenn ich es schaffe, nähe ich dieser Tage auch eine (schon fast fertige, aber noch Knopf- und Saumlose) Burda-Marlenehose fertig, dann können wir mal vergleichen :-)

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  3. Die Hose ist traumhaft...würd ich sofort nehmen :-)...der Rest vom Outfit passt perfekt dazu! Liebste Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
  4. Sehr hübsch- steht Dir wirklich gut! Mir geht das mit den Händen-in-die-Tasche auch immer so. Groß und schlank wirkt man, glaub ich, nur, wenn man eh schon recht groß ist und die Hose dann mit richtig hohen Schuhen und Saum bis fast zum Boden trägt- spätestens zuhause ein Problem...
    Herzlichst
    Herzliebchen

    AntwortenLöschen
  5. sieht toll aus!
    auch der stoff gefällt mir sehr gut und passt zum modell.
    eine bitte für das nächste mal. bei den hosen immer seite und von hinten zeigen.
    so kann man nciht sheen, ob der schnitt gut ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du hast recht. Mach ich. Die Sonne scheint ich könnte das noch nachholen.

      Löschen
    2. vielen dank! super! genau das wollte ich sehen.
      so kann ich dsie jetzt abspeichern als gutes schnittmuster;-)

      Löschen
  6. Toll siehst du aus! Mir gefallen beide Varianten: Hohe und flache Schuhe!

    Ehrlich find ich deine Beschreibung von wegen Schlankmachen... :-) und auch das Bedürfnis die Hände in die Taschen zu stecken! Du hast mit dem engen Oberteil aber gut entgegen gewirkt: so soll das aussehen! :-)

    Vielen Dank für die Beschreibung des Schnittes.

    Ev. rutscht die Hose nun doch noch auf meine To-Sew-Liste! :-)

    Liebe Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
  7. Ich nochmal...

    Grad hab ich mich auf deinem Blog umgschaut!

    Ich mag es besonders, wenn Kleidungsstücke mit viel Seele und Geschichte entstehen, so wie deine Marlene-Hose. Es macht sie zu ganz besonderen Teilen!

    Ich hab grad festgestellt, dass ich über den MMM schon öfters auf dich aufmerksam geworden bin: du machst tolle Sachen!

    ABER hast du gar keine "Regelmässige Leser"Liste?!

    Liebe Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment. Die Liste habe ich nicht. Werde ich ändern. Andrea

      Löschen
  8. Ja, die Hose ist wirklich toll! Ich mag sie lieber mit flachen Schuhen. Von der Jacke würde ich den Schnitt abnehmen - sie macht den Look mit der Hose perfekt und sieht sicher auch zu weiteren Röcken gut aus!?
    Übrigens passen mir bei Burda am Besten die Kurzgrössen, obwohl ich 1,73
    gross bin. Ich vermute das liegt an meinem kurzem Oberkörper.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich habe einen langen Oberkörper. Vielleicht sollte ich mal die Langgrößen bei Kleidern ausprobieren. Allerdings ist die Auswahl da gering. Andrea

      Löschen
  9. Sehr edel, und sitzt auch gut an Dir.Das Problem mit dem Bund sieht man gar nicht.Und die Schuhfrage...jeh nach Anlass, würde ich sagen.
    Saludos
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine tolle Hose! Ganz großes Kino! Der Schnitt die Farbe und Deine anderen Sachen, ein perfektes Outfit. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  11. Bin begeistert ... vom Outfit und dem ganzen blog
    ... ich glaub ich brauche nun doch mal eine Marlene - Hose ;o)

    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  12. Äußerst schickes Outfit !!! Ich beneide Dich, das Du Bundfalten so gut tragen kannst. Ich konnte übrigens schon auf den ersten Bildern sehen, das die Hose klasse ist ;-)

    AntwortenLöschen
  13. deine marlenehose ist wunderschön und du hast mich endlich dazu motiviert auch mal wieder eine hose zu nähen.
    mir hätte übrigens die ersten bilder voll und ganz gereicht (und ich bin ja vom fach ;) bei einer marlenehose ist der sitz meistens gut und das sah man bei deiner schon direkt.
    lg, andrea

    AntwortenLöschen
  14. Eine liebe Mitbloggerin - die Nähfiddeley - hat mich auch deinen Blog aufmerksam gemacht und welch eine Freude: du gefällst mir sehr gut von Kopf bis Fuß, super stimmig das Ganze. Was braucht es da noch Detailfotos? ;-)

    AntwortenLöschen
  15. Tolle Hose! Kompliment!
    Ich finde Marlenehosen auch immer irre bequem und das mit den Taschen geht mir auch immer so ;)
    Liebe Grüße
    Arlett

    AntwortenLöschen
  16. Genau so soll eine Marlenen aussehen!! Das Heft habe ich , da werde ich mir doch mal den Schnitt rausmachen...... Danke fürs Zeigen!!
    einen schönen Sonntag noch wünscht
    Christine

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Andrea,

    da ich mit Grippe flach liege, hatte ich jetzt zwei Tage Zeit, in Deinem wunderschönen Blog zu schmökern und bin so begeistert von den wunderschönen Dingen, die Du zauberst. Gleichzeitig habe ich mich mit großem Staunen gefragt, wann Du die Zeit findest für diese vielen wunderschönen Dinge!!
    Ich habe noch eine Frage: Wenn ich einen Schnitt aus einer älteren Burda (Ich suche das Wickelshirt aus der Burda 10/2012) suche, wo kann ich den dann bestellen, kannst Du mir das sagen, auf der Burdaseite habe ich hierzu leider keine Angaben gefunden ...
    Dir weiterhin viel Kreativität, ich freue mich sehr auch auf die neuen Posts von Dir und Deiner bezaubernden Familie!

    Alles Liebe
    Christina

    AntwortenLöschen

BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK