20.08.2012

Gold Gold Silber Bronze

Das war die Ausbeute von Finn bei der 91. Deutschen Meisterschaft im Kanurennsport. Und wir sind alle verdammt stolz auf ihn. 
In der letzten Woche fanden am Brandenburger Beetzsee die Deutschen Kanumeisterschaften 2012 statt. Nach vielen Vor- und Zwischenläufen ging es ab Freitag um Medaillen. Da der Beetzsee nicht weit von uns ist, war die gesamte Familie zum Anfeuern vor Ort. Und ich sag euch es war spannend.
Am Samstag früh, bei noch angenehm kühlen Temperaturen, war das erste "Kracherrennen" (original Wort vom Kommentator) auf der Strecke. Die Herren Junioren im K4 über die Sprintstrecke von 200m. Hier heißt es Vollgas geben von Anfang bis Ende. Faszinierend war, das es vor dem Start mit einmal ganz still auf der vollen Tribüne wurde. Mit dem Startschuss tobte das Publikum und feuerte die Boote an. Unsere Jungs wurden ganz knapp Zweite und waren total glücklich.
Am Nachmittag ging es für Finn weiter mit dem K2 über die lange Distanz von 1000m. Auch hier wollte er eine Medaille. Mit seinem Paddelpartner Felix gewannen sie Bronze. 
Nach dem Rennen hieß es durchatmen, erholen und 1,5 Stunden später nochmal konzentrieren für den K4 über 1000m. Ziel war eine Medaille.
Der Start war ihnen sehr gut geglückt und nach der Hälfte der Strecke lagen sie vorn. Auf den letzten 250m zogen alle Boote zum Endspurt an. War das spannend. Die Zuschauer schrieen und feuerten die Kanuten ordentlich an. Unsere vier wollten den Sieg und haben sich im Endspurt durchgesetzt und Gold gewonnen. 

Der KC Potsdam ist Deutscher Meister 2012 im K4 über 1000m. Die Jungs sind glücklich, happy, stolz ..... und wir als Eltern, Familienangehörige und Trainer mit.

Das war aber noch nicht das Ende der Siegesserie. Am Sonntag bei heißen 35° standen die Marathonstrecken auf dem Programm. Finn hatte da bisher schlechte Erfahrungen gemacht, da ihnen meistens jemand hinten ins Steuer gefahren war und sie das Rennen nicht optimal beenden konnten. Aber dieses Jahr war alles anders. Der Wille zum Siegen war da und genug Motivation aus den Erfolgen vom Tag zuvor bestärkte den Wunsch nach einer Medaille.
7 Boote standen am Start und machten sich auf die 5000m Strecke. Langsam setzte sich eine Gruppe von 4 Booten ab, darunter auch Finn und Felix im K2. Auf den letzten Metern waren sie immer noch zu dritt und die Entscheidung fiel im Endspurt. Mit einer halben Bootslänge Vorsprung gewannen sie das Rennen und holten Gold.  
Ich sag euch ein Wahnsinnsrennen bei der Hitze und dann am Ende noch so einen Endspurt hinzulegen ist einfach nur der Hammer. Mein Glückwunsch Jungs.

Das war die Kanuwettkampfsaison 2012. Jetzt dürfen die Jungs durchatmen und entspannen.

Liebe Grüße Andrea

1 Kommentar :

  1. Das glaube ich Dir, das das spannend war. Herzlichen Glückwunsch Deinem Sohnemann zu diesem erfolgreichen Wochenende.
    Die Fotos sind toll und ich bin gespannt wie Du sie verscrappst!

    AntwortenLöschen

BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK