10.05.2012

Blick in den Garten

Da ich zur Zeit mal wieder in einer Nähsinnkrise stecke und daher nicht wirklich kreativ tätig bin und auch begonnene Projekte nicht fertig werden, dabei sind am Kleid nur noch die Ärmellängen zu nähen, gehe ich lieber in den Garten und freu mich an der Blütenpracht und bepflanze die Töpfe und säe Gemüse und Sommerblumen. 

Nachdem die Tulpenblüte zu Ende geht, legen jetzt die Rhododendrons los. 
links: Rhodo. yaku. Silberwolke, rechts: Rhodo. yaku. Mardi Gras
Leider haben nicht alle unserer 23 Rhodos im letzten Jahr Knospen angesetzt. Ich hätte nach der Blüte doch noch mal düngen sollen. Dazu haben einige Knospen den Winter nicht überlebt und werden nun braun. Trotzdem gibt es genug Blüten zu bewundern. Besonders schön sind die mit einem Auge. 
links: Rhodo. hyb. Graal-Müritz, rechts: Rhodo. hyb. Hachmanns Charment
An der Hauswand, wo die Sonne immer so doll hinscheint und es soooo heiß wird, dass keine Blumen überleben, versuche es ich in diesem Jahr mal mit Steingartengewächsen.
Auf einer alten Holzbank stehen ein paar Terracottatöpfe mit Agaven oder Sedum. In den leeren Topf muss noch ein Loch gebohrt werden. In der Gießkanne kann ich immer mal andere Schnittblumen stecken. Im Moment der traumhafte zweifarbige Flieder, der dazu noch wunderbar duftet.
Ole geht in der Zwischenzeit mit Opa angeln und holt Leckerlis für Charlie. Der hat dann gleich 2 Fische verputzt. Die restlichen Fische haben wir in einen großen Trog gegeben und heute morgen gucken wir nach, ob noch einige am Leben sind und ....... alle weg. Nein nicht Tod, einfach alle weg. Na wer hat die gemopst? Nachbars Kater oder die Vögel?

Ich wünsch euch einen sonnigen Tag.

Andrea

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK