30.11.2011

Elch Cake Pops


Ich habe mal wieder Cake Pops produziert - Weihnachtliche Cake Pops. Also das sind schon wahre Kalorienbomben und nur für ganz Süße geeignet. Die hat bestimmt mal ein schlecht verdienender Zahnarzt erfunden. Eigentlich wollte ich sie nicht mehr machen, aber die kleinen Elchis von bakerella waren doch zu verlockend. 

Die Herstellung habe ich anders als beim ersten Mal gemacht.
Ich habe einen Schokoladenkuchen (Fertigbackmischung für Kastenkuchen) gebacken und noch warm mit der Gabel zerkrümelt. Den harten Rand bitte entfernen. Als Frosting habe ich ca. 90 g weiche Butter und 180 g Puderzucker cremig gerührt. Da der Kuchen noch warm ist, benötigt man nicht zu viel von dem süßen und fettigen Frosting. Dann Kugeln formen und für ca. 15 min ins Eisfach. Nun nach Lust und Laune dekorieren. 


Als ob das mit dem Dekorieren so einfach war. 
Die Smarties, die ich für die Nase nehmen wollte, waren zu groß und dazu gab es keine roten in der Packung. äääh? Besser sind wahrscheinlich Mini-Smarties oder M&Ms, falls es die in rot gibt. Ich habe dann dicke rote Zuckerglasur angerührt.   
Für die Ohren wollte ich zurecht geschnittene Brezeln nehmen. Die sind beim Schneiden immer wieder zerbrochen und zerkrümelt. Am Ende haben wir die kleinen Eulen, aus der Knabberpackung, kopfüber in die Cake Pops gesteckt. 
Die Augen sind kleine Deko Perlen aus der Backwarenabteilung und die schwarzen Pupillen habe ich mit einem Food Pen gesetzt.


Und wen man irgendwann keine Lust mehr auf Elchi Fummelei hat, dann einfach ein paar Schneeflocken  drauflegen. Sieht doch auch schick aus.


Lollipop Sticks, Food Pen und Schneeflocken von Mein Cupcake.

Bis dann eure Andrea

29.11.2011

Schneemänner



Ich habe für mich und für den dawanda-Shop ein paar Schneemänner genäht. Sie passen sehr gut in eine winterlich-weihnachtliche Dekoration, so mit Zweigen, Zapfen, Nüssen, Äpfel oder Schneebällen (da gibt es so schön pelzige bei H&M). 


Der Schneemann ist auf Stoff gemalt, dann Form ausschneiden, nähen, stopfen und fertig.





28.11.2011

Minialbum mit Ledereinband

Ich wollte euch noch das Minialbum zeigen, dass ich für eine Freundin gemacht habe. Sie war im Sommer mit ihrer Familie bei uns zu Besuch und die wenigen Bilder die dabei entstanden sind, habe ich in einem Album festgehalten.


Das Album ist 10x15 cm groß. Innen weißes Papier mit PP von Basic Grey. Die Kanten und Ecken distresst. Der Einband aus Leder, geklebt auf Pappe. Was in letzter Zeit an keinem meiner Albums fehlen darf, sind die kleinen Anhänger am Buchrücken. 


Der Innenaufbau ist ganz schlicht. Rechts ein Foto mit abgerundeten Ecken. Links Papier und Text. Das Muster auf dem Papier schrie förmlich danach ausgeschnitten zu werden und passte auch sehr gut zum Thema "Wasserbälle".


Ich wünsch euch einen guten Start in die Woche

eure Andrea

27.11.2011

Adventskalender to go


Sohn 16 Jahre, guckt ganz lieb und zwinkert mit seinen langen Augenbrauen: "Mama bekomm ich dieses Jahr wieder einen Adventskalender?". Wie kann Mama da nein sagen? 

Der Adventskalender für Finn muss transportabel sein, so dass er seine einzelnen Päckchen immer mitnehmen kann, je nachdem wo er gerade übernachtet. Entweder im Internat, mal bei Freunden, im Trainingslager oder auch mal zu Hause. 


Dieses Jahr habe ich bedruckte Papier-Einkaufstüten und Packpapier genommen. Das Papier zurechtgeschnitten und zusammengenäht. Die Zahlen (von hier) ausgedruckt, ausgestanzt und aufgeklebt.
Die Papiertüten müssen nicht mit weihnachtlichen Motiven bedruckt sein. Wenn man die Tüten zerschneidet erkennt man die eigentlichen Motive nicht mehr. Oder könnt ihr den weißen Turnschuh auf dem kraftfarbenen Papier erkennen? 


Alle Päckchen kommen auf ein Tablett und warten darauf augerissen zu werden, um den Inhalt zu vernaschen.


Der Adventskalender für Ole ist noch in Arbeit und wird erst in der Nacht zum 1. Dezember aufgestellt. Es soll eine Überraschung werden. Morgens kann er ihn dann mit aaah und oooh betrachten.

Ich wünsch euch allen einen schönen und ruhigen 1. Advent.

Bis dann eure Andrea 



25.11.2011

Glitzerzauber

Etwas Süßes zur Adventszeit. Marshmallows mit Schokoglasur und Glitzerpulver (von hier). Schnell zubereitet und immer sehr beliebt, besonders bei Kindern.



Ansonsten sind wir endlich fertig mit malern und das Wohnzimmer ist sogar schon weihnachtlich dekoriert.


18.11.2011

December Daily 2011 - Cover/ Teil 2

Danke, vielen Dank möchte ich heute zu allererst sagen. Sooooo viele liebe Kommentare habe ich von euch für mein DD 2011 erhalten. Ich bin ganz gerührt und freu mich sehr darüber. Danke von ganzem Herzen.

Heute wollte ich euch zeigen, wie ich das Album gebaut habe. Es ist gar nicht so schwer, was man nur benötigt ist Zeit - viel Trockenzeit. Die Maße sind in inch (manchmal auch in mm/cm). Falls Fragen auftreten, einfach raus damit.

Material:
  • fester Baumwollstoff 12,5 x 24 inch
  • 2 x Pappe 2mm stark B 8,5 x H 8,75 inch
  • 1 x Pappe 2mm stark B 2,25 x H 8,75 inch für den Buchrücken
  • Geschenkbänder nach Wahl
  • 2 x weißer Karton B 8 x H 8,5 inch für innen
  • 1 x Buchbinderleinen B 5 x 8,5 inch (ich benutze immer das von hier)
  • Ringmechanik d = 5 cm (von hier)
  • Buchbinderleim (z. B. Planatol Elasta von hier)
  • Filz für den Weihnachtsstern
  • 2 Ösen 4 mm 
  • Schnick schnack zum Anhängen


Los geht's:
1.  Die Geschenkbänder müssen aufgenäht werden. Dafür die Bänder 4 inch von der unteren Kante mit Stylefix (von hier) fixieren und anschließend festnähen. Durch das Stylefix kann beim Nähen nichts mehr verrutschen. 

2. Auf der Rückseite des Stoffes die Mitte anzeichnen, sowie die obere und untere Begrenzungslinie. 
Auf der Pappe für den Buchrücken ebenfalls die Mitte anzeichnen. Auf den Pappen für Vorder- und Rückseite die Höhe und Breite markieren. Da das Format fast quadratisch ist, sollte man das unbedingt machen. Die Pappe für den Buchrücken (die Kleine) zuerst mit Buchbinderleim einkleistern und auf den Stoff legen, Mitte auf Mitte, und festdrücken. Anschließend die Vorder- und Rückseite mit Leim einkleistern und auf den Stoff kleben. Dabei zwischen Buchrücken und Vorder- oder Rückseite 0,125 inch oder 3-4 mm Platz lassen. Nun alles mit Papier abdecken und lange (über Nacht) pressen. Das geht am Besten mit Büchern. Das lange Pressen ist sehr wichtig. Dabei kann alles gut austrocknen und später wellt sich nichts.

Mit Buchbinderleim zügig arbeiten und den Kleber nicht zu sehr verdünnen, sonst ist alles zu feucht. Ich verdünne garnichts.
3. Die Ecken arbeiten. Den Stoff an allen Seiten auf 1 inch kürzen, anschließend die Ecken schräg abschneiden und nach innen einschlagen. Die Seiten und den oberen und unteren Stoffrand ebenfalls nach innen einschlagen. Alles mit Buchbinderleim festkleben und wieder, über Nacht, beschwert trocknen lassen.
4. Jetzt werden die Innenseiten mit Papier und Buchbinderleinen beklebt.
Dabei zuerst das weiße Papier aufkleben, dabei das Papier 2-3 mm vom äußeren Rand (an allen Seiten gleich breiten Rand lassen) entfernt ansetzen und festkleben. Anschließend über die Mitte das Buchbinderleinen kleben. Nun wieder alles gut pressen und trocknen lassen.
5. Nun wird die Ringmechanik auf der inneren Rückseite (wie bei normalen Ordnern) befestigt. Dazu die Löcher mit den Maßen vom Foto (bei anderer Ringmechanik bitte selber positionieren) anzeichnen und Löcher stanzen. Die Ringmechanik mit Nieten befestigen. Das Teil mit der runden Kappe wird von außen nach innen durch das Loch stecken. Das andere Teil von innen in das Loch. Nun von innen, mit passendem Werkzeug, kräftig auf die Niete hämmern bis alles fest sitzt. Ich benutze immer ein Eyelet setter von makingmemories.
Jetzt ist das Album fertig und kann weiter gestaltet werden. Auf dem Foto kann man gut die 2 runden Kappen von der Befestigung der Ringmechanik erkennen. 
Die Ösen ( 4 mm) sitzen im oberen Bereich des Buchrückens. 

6. Der weiße Filzweihnachtsstern. Dafür zeichnet man sich eine Schablone für die Blütenblätter. Meine war 13 x 3 cm groß. Aus weißem Filz schneidet man sich 4 Blütenblätterpaare aus. 
Mit Nadel und Faden zieht man die Mitte der Blütenblätter zusammen. 
Jetzt näht man ein Blüttenblattpaar nach dem anderen übereinander liegend zusammen. Fertig sollte es dann so aussehen.
Nun die Perlen befestigen. Man kann es mit Draht oder Kleber versuchen. Ich habe Heißkleber benutzt. Die fertige Blume kann dann vorn auf das Album geklebt werden. Damit auch alles hält habe ich hier Repair extrem Kleber von Pattex verwendet.

ENDE

Puh das DD 2011 ist fertig. Ich hoffe euch gefällt die Anleitung und sie ist verständlich.  

Am 1. Dezember geht's dann mit den Einträgen los. Mein Wunsch ist es, die Seiten täglich zu füllen. Mit unserem neuen Drucker und ein Vorrat an Farbpatronen bin ich da ganz optimistisch. 

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende. Bei uns werden die Malerrollen über 140 qm Wand- und Deckenfläche flitzen, auf das wir dann endlich fertig sind. 

Eure Andrea



17.11.2011

December Daily 2011 - Cover/ Teil 1

Jetzt ist unser Dezemberalbum komplett und fertig. Nach langem hin und her, ob ich Filz oder Stoff nehmen soll, habe ich mich am Ende für Stoff entschieden und den gleichen Stoff, wie für die Innenseiten verwendet (dickes Geschirr- oder Händehandtuch). Dazu habe ich noch Geschenkbänder und Filz für den Weihnachtsstern verarbeitet. 


Am Buchrücken sind 2 Ösen für das Lederband mit Schnick schnack, das sind 2 laminierte Papierteile und ein Filzstern mit Glitzersteinen (war mal von KIK)




Noch ein Blick ins Innere.

Wie ich das Album und den Weihnachtsstern gebaut habe, zeig ich euch morgen. 

Bis dahin eure Andrea

16.11.2011

Novembertage...

... sind oft grau und düster. Der Wind tobt um die Häuser, der Regen prasselt ans Fenster und der Nebel verhüllt die Landschaft und lässt alles geheimnisvoll aussehen. Wenn sich dann, ganz langsam, die Sonne durch den dicken Nebel kämpft, die Luft erwärmt und den Rauhreif zum Tauen bringt, dann zeigt der November seine schönen Seiten.
Ach und wie gemütlich ist es, nach einem Novemberspaziergang, auf der Couch zu sitzen, in einer Decke eingekuschelt zu sein und heißen Kakao oder Tee zu schlürfen. Ich kann davon im Moment nur träumen, denn unsere Couch versteckt sich unter gefühlten 35 Malerdecken und bei kahlen Wänden, herumstehenden Tapetenrollen, Farbeimer, Werkzeuge und Putzlappen mag keine Gemütlichkeit aufkommen.

Also genießt den November, jeden Moment, jedes Wetter! Wir holen alles im Dezember nach.

Am december daily habe ich weitergearbeitet, der Einband ist fast fertig. 






15.11.2011

December Daily 2011 - Stoffseiten

Meine besonderen Seiten im December Daily 2011 sind Stoffseiten. Es sind Seiten die einfach zum Angucken da sind oder um in Weihnachsstimmung zu kommen. Seiten, die beschriftete Tabs haben, und so zum passenden Tag zugeordnet werden können.



Einen Tag lang habe ich geschnippelt, genäht und gehämmert. Entstanden sind 12 Seiten im Format 4x8 inch.  Die Vorderseite ist mit Motiv, die Rückseite blanko und bietet Platz für Fotos, Notizen oder sonstiges. Links sind die Ösen und an der rechten Seite die eingenähten Papiertabs.

Die ersten drei Seiten mit Text, Weihnachtskugeln und einem Vögelchen im Schnee.


Weiter geht es mit Sternen, einem Weihnachtsbaum und einer Nikolaussocke.


Dazu gesellen sich Herzen, ein Gedicht (Text auf Stoff genäht) und Geschenke.


Kerzen dürfen auch nicht fehlen und zum heiligen Abend ein Engel und ein lieber Gruß zum Weihnachtsfest.


Genäht habe ich auf fester Baumwolle (wie alte derbe Geschirrhandtücher). Von den roten Stoffen hab ich 5 verschiedene Reste verwendet. Minireste, die oft im Mülleimer landen, machen sich dafür sehr gut - also alles aufheben. Wie die Technik heißt, weiß ich nicht, aber man näht mit abgesenktem Nadeltransporteur und mit sehr sehr wenig Nähfussdruck. Ein sehr gutes Video zur Technik gibt es von Lilith Rose und kann man hier sehen. 
Wichtig ist bei dieser Technik: schnell nähen und kein Baumwollgarn verwenden (reißt ständig).


Das Nähen der Seiten hat mir sehr viel Spaß gemacht und wenn man erst mal angefangen hat, kann man kaum mehr aufhören. Denn erst wenn man locker wird und ein bisschen die Technik beherrscht, näht man einfach drauf los und schreibt Gedichte (ohne vorzuschreiben)  auf Stoff. Einfach mal ausprobieren.

Es grüßt euch Andrea


14.11.2011

December Daily 2011 - Farben/Materialien

Weiter geht es mit meinem December Daily 2011 (DD 2011). Bevor ich mir Gedanken über Material oder Format mache, muss ich wissen mit welchen Farben ich arbeiten möchte. Dazu blättere ich in alten und neuen Wohnzeitungen und lass mich inspirieren. Dieses Jahr fiel die erste Wahl auf rot-weiß. Rot ist immer dabei, denn rot im Winter ist für mich Weihnachten. In Kombination mit weiß wirkt es nordisch, hell und frisch. Dazu gesellen sich beige/kraft und braun. Akzente wird es in grau oder blau geben. Grün besonders tannengrün mag ich nicht und werde es ganz reduziert einsetzen.

Bei Pinterest habe ich dazu ein Farbinspirationsboard angelegt. Da kann ich immer mal wieder gucken, falls ich abschweifen sollte. Ihr könnt euch dort auch inspirieren lassen.



Nachdem die Farben feststehen, habe ich meinen Papierbestand durchgeschaut und einiges Brauchbares gefunden. Etwas Papier, Folienreste, Stempel, Bänder...



Meine neuen Materialien sind von Teresa Collins und Studio Calicio - Classic Calicio, dazu ein paar Holzteile und viel weißes Papier. 



Das Format wird auch in diesem Jahr 6x8 inch sein. Die Größe läßt sich sehr gut arbeiten, nicht zu groß und nicht zu klein. Dazu möchte ich gerne in den Daily Seiten von Ali arbeiten, allerdings möchte ich sie auf der linken Seite haben. Also habe ich mir eigene Seiten erstellt. Einfach wäre es gewesen Alis Daily Overlays zu kaufen. 



Dazu gibt es noch ganz besondere Seiten, aber die zeig ich euch morgen. Hier nur ein kleiner Ausschnitt.


Bis dahin Eure Andrea



BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK