04.04.2011

Leinenhose

Die Hose, die ich schon vor einer Woche zugeschnitten hatte, ist nun fertig. Zwischenzeitlich bekam ich zwar einen riesen Schreianfall und hatte die totale Krise, weil ...
ja weil die Hose etwas zu eng in der Taille war. Also Seitennähte und rückwärtige Mittelnaht wieder aufgetrennt und mit einer sehr knappen Nahtzugabe wieder zugenäht. So habe ich ca. 1,5-2 cm  gewonnen. Dann kam die zweite Krise, weil die Hose immer noch ein paar Falten an den Taschen wirft. Mein Männe meint aber, ich kann sie anziehen, das fällt nur mir auf. Na gut, ich habe die Hose dann doch zu Ende genäht und hier ist sie.
Den Schnitt finde ich sehr gut. Die Hose sitzt leicht auf der Hüfte und der Formbund liegt gut an. Die bügelfalte habe ich weg gelassen. Gefunden habe ich den Schnitt in der Burda 2/2009 Mod. 130. Bevor ich die Zeitung wieder in die Bibliothek zurück bringe, werde ich mir den Schnitt noch einmal in Größe 40 abnehmen. Ich denke dann sitzt sie lockerer und zum Winter möchte ich mir dann gerne eine Wollhose nähen. Große Karos könnte ich mir vorstellen.

Jetzt mach ich mich ans Kleid oder ans Rocknähen.

1 Kommentar :

  1. Ich bewundere Dich für Deine Nähkünste. Die Hose sieht klasse aus!!!!

    AntwortenLöschen

BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK