24.04.2017

#lotildakal - Strickjacke im Halbpatent



Heute startet der Knit Along von Tanja/lotilda. Gemeinsam stricken wir eine kurze Strickjacke im Halbpatent nach ihrer eigenen Anleitung (hier). 

Ich verstricke das Baumwollgarn Lamana "Cosma" und das feine Alpaka Lacegarn Lamana "Piura" im Farbton silbergrau.

Bei meiner Maschenprobe habe ich Nadel 6 und 7 ausprobiert. Auch wenn ich die Probe mit Nadel 6 fester und stabiler finde, habe ich mich für Nadel 7 entschieden. Mit gefallen die großen Maschen besser. Sie wirken modern und interessanter. 

Ich stricke die Jacke in Größe M und werde sie, aufgrund meines langen Oberkörpers, etwas verlängern. 


Halbpatent habe ich noch nie gestrickt, es flutscht daher noch nicht so gut. Besonders die Reihe, in der ich die Masche mit dem Umschlag abstricke, geht recht schwer. 

Wer die Fortschritte der Teilnehmer vom Knit Along verfolgen möchte, findet uns auf Instagram unter #lotildakal.

Liebe Grüße Andrea


10.04.2017

Sommerstrick in schwarz weiß - Maschenprobe


Auf der Suche nach einem Sommerstrick Pullover Projekt bin ich auf Pinterest auf einen wunderschönen schwarz-weiß gemusterten Kurzarmpulli von Brunello Cucinelli gestoßen. Der Pulli stammt aus seiner Spring 2016 Ready-to-Wear Collection. Ich mag am Pulli die unregelmäßigen breiten Streifen, den spitzen Ausschnitt und die Raglanärmel. Diesen Pulli würde ich gerne nach stricken.

Auf der Suche nach einem passenden Garn, das dünn genug ist, um es zweifädig zu verstricken oder, das in seinem Sortiment melierte Garne enthält, bin ich auf das neue Summer Lace Garn von Lana Grossa gestoßen. Es ist ein dünnes (195 m/50g) Baumwollgarn. Die Maschenprobe habe ich zweifädig mit Nadel 5,5 gestrickt.

rechtes Bild - Bildquelle Vogue Brunello Cucinelli Spring 2016 Ready-to-Wear Collection

Und bin ich glücklich mit meinem Test? Nicht wirklich. Ich mag ein klares frisches Weiß, aber das hier, in der Kombination mit Schwarz, ist mir zu grell, zu schneeweiß. Der Kontrast wirkt sehr hart und kalt. Gleichzeitig wirkt das Garn verstrickt sehr stumpf. Schade, das Summer Lace Garn, wird es wohl nicht. Ich muss weiter suchen oder hat jemand eine Idee?

Liebe Grüße Andrea

29.03.2017

pinker Frühlingsmantel - MMM

Heute gibt es endlich Tragefotos von meinen pinken Frühlingsmantel. In den letzten Tagen war er häufig im Einsatz. Ich trage ihn sehr gern, auch wenn die auffällige Farbe in Kombination mit dem Bouclemuster nicht immer leicht zu kombinieren ist.



Den schlichten Schnitt mag ich sehr. Technische Details rund um Schnitt, Stoff und Verarbeitung findet ihr im letzten Post. Burda konzipierte die Jacke verschlusslos. Das mochte ich nicht und hatte daher einen Übertritt von 2,5 cm angeschnitten und 3 große silberne Drucker angenäht. 


Von meiner Taschenverarbeitung bin ich immer noch begeistert. Mein Tutorial dazu findet ihr hier


Meine Schwester fand die Jacke so toll, dass sie mich bat, ihr auch eine zu nähen. Sie hat eine graue Jacke mit schmalen langen Ärmeln von mit bekommen und ist darüber ganz happy.


 Liebe Grüße Andrea

verlinkt mit Me Made Mittwoch

24.02.2017

pinker Frühlingsmantel


Mein Frühlingsmantel in Pink ist fertig, es fehlt nur noch das passende Wetter, aber das kommt bestimmt, da bin ich mir ganz sicher und dann gibt es auch Tragefotos. 

Der Mantel ist clean und gerade geschnitten, mit großen aufgesetzten Taschen. Von meiner Taschenverarbeitung bin ich immer noch ganz begeistert. Die formgebenden Abnäher am Ausschnitt mag ich sehr.

Schnitt: Modell 4 aus der Burda easy HW 2015, genäht in Gr. 38. Ein sehr beliebtes Modell, das häufig und gern genäht wurde. 

meine Änderungen: 
- Schulternaht um 1cm verschmälert
- Ärmellänge auf 3/4 gekürzt,
- den Ärmel beim Zuschnitt zum Saum hin um 1,5 cm auf jede Seite verbreitert
- die Jacke hat Burda ohne Verschluss konzipiert, das mochte ich nicht, daher hat mein Mantel einen Untertritt von 2,5 cm

Passform: sehr gut

Materialien:
- Oberstoff Boucle (30% Schurwolle, 70% Polyacryl, 16 Euro/m) von HÜCO Berlin
- Neva Viscon Futter von Dalink Stoffe Berlin
- große Druckknöpfe fehlen noch (ich hätte gern pinke)
- Einlage Vlieseline H410 (quer zum Fadenlauf im Bereich der Schultern und Säume aufgebügelt)
- keine Schulterpolster (sah Burda nicht vor)

Nun bin ich gespannt, ob sich der bunte, knallige Kurzmantel gut in meine Garderobe einfügt. Die dunkle Farbe im Mantel ist dunkelblau, nicht schwarz. 

Liebe Grüße Andrea

21.02.2017

pinker Frühlingsmantel mit einem genialen Nähtutorial

Ich nähe mir geraden einen Frühlingsmantel aus einem leichten Bouclestoff in Pinktönen. Als mein Mann den Stoff sah, musste er an Miss Umbridge von Harry Potter denken... Hilfe.... na ich hoffe, ich sehe am Ende mit dem Mantel nicht so trutschig aus. 
Als Schnitt verwende ich den schlichten, unkomplizierten, geraden Jackenschnitt aus der Burda easy H/W 2015.


Beim Aufnähen der Taschen habe ich was Neues ausprobiert und war sofort vom Ergebnis begeistert. Schaut mal keine Naht auf dem Oberstoff zu erkennen. Magic 😀. Wie habe ich das bloß gemacht? Ich habe zuerst die Tasche mit Futter verstürzt und anschließend nur das Futter ganz knapp auf das Vorderteil gesteppt. 


Ich war so begeistert von der Technik, dass ich bei der zweiten Tasche mit fotografiert habe, weil ich euch unbedingt genau zeigen wollte, wie man verstürzte Jackentaschen fast unsichtbar mit der Nähmaschine aufnähen kann. Also los geht es.



1. Ihr braucht euer Jackenvorderteil und die fertig, mit Futter, verstürzte Tasche. Das Futter sitzt passgenau auf der Tasche, nicht größer, eher sogar etwas einhalten beim Nähen. 
2. Tasche auf dem Vorderteil positionieren und feststecken. 


3. Nun den Oberstoff von der Tasche etwas von der Kante wegziehen, sodass das Futter zum Vorschein kommt. Es reichen 2-3 mm vom Futter. 



4. Das Futter, und nur das Futter, an das Jackenvorderteil feststecken. Ihr müsst hier wirklich genau darauf Achten nur das Futter zu erwischen. Manchmal schiebt sich die Nahtzugabe vom Verstürzen der Tasche dazwischen. Wenn ihr die Nahtzugabe mit annäht, wird die Naht zu dick und die Tasche steht ab. Also hier gewissenhaft stecken. Das erspart den Nahttrenner.
5. Nun knappkantig das Futter annähen. Ich habe dafür mein Blindstichnähfüßchen genommen, das links etwas höher ist als rechts, dadurch liegen die Teile besser unter der Nähmaschine und verrutschen nicht. Das ist alles sehr friemelig aber das Ergebnis überragend. Probiert es aus.



6. Jede Seite einzeln und nacheinander annähen. Anschließend die Tasche bügeln und freuen.  


Wenn ihr wirklich knapp näht, dann sieht man das Futter gar nicht, außer man nimmt eine Lupe oder sucht speziell danach oder zieht, wie ich hier auf dem Foto, den Stoff auseinander. 

Die Technik eignet sich besonders gut für dicke Stoffe. Die Tasche ist innen schön sauber verarbeitet und fast unsichtbar, ohne dicke Steppnaht, am Vorderteil befestigt.

Probiert es aus und ich hoffe ihr seit genauso begeistert wie ich. 

Liebe Grüße Andrea, die jetzt erst mal an ihrer Jacke weiter nähen wird.
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK